Kirchenbücher

Alle Fragen zur Ahnenforschung, die nicht in die anderen Rubriken gehören.
Irmgard
Stütze des Forums
Beiträge: 7002
Registriert: 25.12.2002 16:29

Beitrag von Irmgard » 22.07.2010 21:38

ich sagte ja: Ahnenforscher geben nicht auf ;-)

Punkt für Punkt:

wenn da steht "zuletzt Leipzig" dann war seine dem Bräutigam letztbekannte Adresse Leipzig.

Daraus lässt sich folgern.
a) der Vater war bei der Hochzeit nicht anwesend
b) der Sohn heiratet aber am letztbekannten Wohnort der Mutter
Frage:
starb die Mutter vor oder nach dem Vater? lebte sie bei ihrem Sohn?

War die Hochzeit des Sohnes im Krieg oder kurz danach?
Könnte der Vater Soldat/ Volkssturm oder Häftling oder Tagelöhner gewesen sein und deshalb nicht im Melderegister stehen? oder hat er seine Familie verlassen und ist untergetaucht? Dann wird man sein Ende wohl nicht finden, aber d.h. nicht, daß man seine Herkunft nicht ermitteln kann. Dann versuchst du es über die Daten der Frau.

Hat der Sohn eine Religion? oder seine Frau oder seine Kinder? -> dann entsprechende Kirche finden und nach dem Vorgang fragen.
Wurden Verwandte gefunden? Vielleicht sind ihre Vorgänge aufschlußreicher.

Das sind alles Ansatzpunkte für eine weitere Suche.
Oft steht zwar auf einer Urkunde kein Datum, aber die Altersangabe in Jahren. Der Vater ist sicher um 1895 und früher geboren - je nachdem, das wievielte Kind dein Vater gewesen ist. Jedenfalls ist er alt genug gewesen um Soldat im 1.WK gewesen zu sein, womit du eine Forschungsquelle hättest.

Es gibt immer Wege... :-)
Viel Glück!

Benutzeravatar
Verci
Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: 07.04.2009 23:08
Wohnort: Aachen

Beitrag von Verci » 23.07.2010 17:14

Hallo Irmgard,

vielen Dank! :)

b) habe ich nicht verstanden. Mein Vater hat in Aachen geheiratet und seine Mutter hat ja, wie in der Heiratsurkunde angegeben, zuletzt in Heygendorf gelebt.

Wenn meine Mutter das richtig in Erinnerung hat, waren zum Zeitpunkt der Hochzeit bereits beide Eltern meines Vater tot.

Ich erreiche meine Mutter gerade nicht, werde sie aber mal fragen, ob sie weiß, wer von den Großeltern zuerst verstarb.

Die erste Hochzeit meines Vaters war 1947, die dritte (mit meiner Mutter) 1967. Ich weiß jetzt aber nicht, was ich daraus bezüglich meiner Ahnenforschung schließen kann.

Puh, keine Ahnung, ob mein Großvater Soldat war. Dass er im Knast war, würde ich aufgrund der Erzählungen ausschließen.

Mein Vater war keiner Kirche angehörig. Mich ließ er auch nicht taufen. Die Kirche scheidet dann wohl aus.

Mein Vater ist der ältere von zwei Brüdern. Von daher würde ich auch mal schätzen, dass mein Großvater um 1900 geboren wurde. Meine Mutter meint, er war Handwerker, von daher wäre Soldat im 1. Weltkrieg nicht unwahrscheinlich.
Wenn ich Chancen habe, über diesen Weg etwas herauszufinden, würde ich hier gerne ansetzen, aber: Wo frage ich nach?

Mir ist gerade noch etwas aufgefallen … . Auf der Geburtsurkunde meines Vaters steht:

Standesamt Sangerhausen
Fam. Buch Nr. 84/47
am 20.09.47 Die 1. Ehe geschlossen.

Damit werde ich wohl auch nicht an die Daten meines Großvaters kommen, oder? Sicher hätte mir die nette Dame aus Artern das auch gesagt.
Gruß

Verci

Irmgard
Stütze des Forums
Beiträge: 7002
Registriert: 25.12.2002 16:29

Beitrag von Irmgard » 23.07.2010 18:29

Hast du die Urkunde aus dem Familienbuch Sangershausen?
Denn natürlich schreibt man immer das 1. Ereignis an und erst danach holt man sich die nachfolgenden Urkunden der Vollständigkeit halber. Die Chance bei der 1. Ehe nicht nur die Daten der Eltern, sondern evtl. auch Verwandte als Zeugen zu finden ist hier immer am größten.


Du berichtest dann, hoffe ich :-)

Benutzeravatar
Verci
Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: 07.04.2009 23:08
Wohnort: Aachen

RE: Re: RE: Re: RE: Re: RE: Re: RE: Kirchenbücher

Beitrag von Verci » 24.07.2010 14:42

Als Ergänzung: Meine Mutter weiß nicht im geringsten wann wer in etwa verstorben ist. Sie vermutet, dass zum Zeitpunkt der Hochzeit beide bereits tot waren. Mein Vater hatte damals nur noch zu seinem Bruder Kontakt.
Gruß

Verci

Benutzeravatar
Verci
Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: 07.04.2009 23:08
Wohnort: Aachen

Beitrag von Verci » 24.07.2010 14:48

Irmgard hat geschrieben:Hast du die Urkunde aus dem Familienbuch Sangershausen?
Welche Urkunde meinst Du? Ich habe nur eine Fotokopie von der Original-Geburtsurkunde meines Vaters.
Irmgard hat geschrieben: Denn natürlich schreibt man immer das 1. Ereignis an und erst danach holt man sich die nachfolgenden Urkunden der Vollständigkeit halber. Die Chance bei der 1. Ehe nicht nur die Daten der Eltern, sondern evtl. auch Verwandte als Zeugen zu finden ist hier immer am größten.
Soll heißen, ich soll die Heiratsurkunde in jedem Fall anfordern?
Irmgard hat geschrieben: Du berichtest dann, hoffe ich :-)
Na klar! :)
Gruß

Verci

Irmgard
Stütze des Forums
Beiträge: 7002
Registriert: 25.12.2002 16:29

Beitrag von Irmgard » 24.07.2010 16:52

ja, ich meinte die 1.Heiratsurkunde aus dem Familienbuch Sangerhausen. Wäre interessant zu erfahren was drinsteht.

bis denn! :-)

Benutzeravatar
Verci
Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: 07.04.2009 23:08
Wohnort: Aachen

Beitrag von Verci » 18.08.2010 19:16

Sooo, nach Tagen des Wartens (zwischenzeitlich hat auch noch meine Festplatte den Geist aufgegeben :( ) melde ich mich mit Neuigkeiten, die ich heute mit der Post erhalten habe:

Volltreffer! :)

In der Heiratsurkunde sind sämtliche Daten meiner Großeltern, die ich leider niemals kennengelernt habe, vermerkt.

Es ist aber unheimlich mühsam, diese Schrift zu entziffern (wird wohl Sütterlin sein). Ist hier jemand, der diese Schrift gut lesen kann?

Ich habe auch noch Unterlagen bekommen, die zu der 1. Ehefrau meines Vaters gehören. Diese für mich wertlosen Unterlagen haben zwar die Kosten verdreifacht (auf 15,-- €), aber die kompletten Daten meiner Großeltern wiegen das wieder auf :).
Gruß

Verci

Irmgard
Stütze des Forums
Beiträge: 7002
Registriert: 25.12.2002 16:29

Beitrag von Irmgard » 18.08.2010 19:22

Gratulation! und *freufreufreu!

Dann stell deine Urkunden mal ein :-)

Übrigens, Daten sind niemals vergebens, manchmal zeigen sie Lebenswege oder sozialen Aufstieg oder unvermutete Verwandtschaftbeziehungen, also aufheben!

Benutzeravatar
Verci
Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: 07.04.2009 23:08
Wohnort: Aachen

Beitrag von Verci » 18.08.2010 19:37

Irmgard hat geschrieben:Gratulation! und *freufreufreu!

Dann stell deine Urkunden mal ein :-)
Hallo Irmgard,

danke! :)

Leider läuft hier hard- und softwaremäßig noch nicht alles, sodass ich die Unterlagen erst später einstellen kann.
Für das Einstellen gibt es sicher eine eigene Rubrik, oder? In diesem Thread finde ich nämlich keine Möglichkeit dazu.
Gruß

Verci

Irmgard
Stütze des Forums
Beiträge: 7002
Registriert: 25.12.2002 16:29

Beitrag von Irmgard » 18.08.2010 19:45

sobald du einen Scan oder ein Foto hast, kannst du dein persönliches Album zum Hochladen nutzen oder du wählst einen Bildhoster und stellst den Link hier ein.
Es macht Sinn, wenn du einen neuen Beitrag im entsprechenden Forum erstellst. Du kannst ja einen Bezug zu diesem hier per Link herstellen.

bis denn ..

Antworten