TNG-Installation (1) Server

Hilfe beim Installieren und Konfigurieren von TNG
Antworten
salsa
VIP Mitglied
Beiträge: 232
Registriert: 20.06.2007 21:24

TNG-Installation (1) Server

Beitrag von salsa » 11.01.2008 01:09

TNG-Installation (1)

Für jemanden, der TNG als Anwendung zur Verwaltung seiner Vor- und Nachfahren einsetzen möchte, stellen sich zu Beginn viele Fragen.
Da ist die Rede von einer mySQL-Datenbank; Skriptsprache PHP; FTP-Programm.
Da stellt sich die Frage : läuft TNG auch auf meinem Heim-Computer oder nur auf dem Computer eines Server-Anbieters über das Internet?

Die Anwendung TNG kann auf einem Webserver (übers Internet) aber ebenso auch auf einem lokalen Server, auf dem Heim-Computer, zum Laufen gebracht werden.

Hier folgt deshalb eine kurze Bedienungsanleitung für TNG-"Anfänger" bzw. TNG-Interessenten.

1. Lokaler Server (auf dem Heimcomputer)

Zunächst muß der lokale Server eingerichtet werden. Damit kann man dann ersteinmal alles, was TNG betrifft, auf dem Heim-Computer in Ruhe ausprobieren.

Dazu erstellt man einen neuen Ordner im Laufwerk C:/ (z.B. C:/XAMPP) und lädt sich aus dem Internet die kostenlose Apache-Server-Software herunter und speichert sie in dem neu erstellten Ordner.
- hier:
http://www.apachefriends.org/de/xampp-windows.html#1104

Auf der dortigen Seite ist ganz genau beschrieben, wie man bei der Installation vorgeht. Deshalb wird hier nicht weiter darauf eingegangen.
Fragen können dazu aber dennoch hier gestellt werden (TNG-Forumteil "Fragen und Antworten").

>>> Erstellen einer SQL-Datenbank

Wenn der Server so läuft, wie auf der vorgenannten Internetseite beschrieben, muß eine mySQL-Datenbank erstellt werden.
Man startet den XAMPP-Server. Dann startet man seinen Browser und gibt folgende Adresse ein :
http://localhost/xampp/phpMyAdmin/
Auf der daraufhin zu sehenden Seite wird in das Eingabefeld bei "Neue Datenbank anlegen" ein Datenbank-Name eingetippt (z.B. TNG_Neu).
Alle anderen Einstellungen bleiben erstmal so, wie sie sind. Klick auf die Schaltfläche "Anlegen". Damit ist alles bereits zur Erstellung der TNG-Datenbank getan.
Die phpMyAdmin-Seite wird geschlossen (durch Klick oben rechts auf das Kreuzchen).

Man kann nun nachschauen, wo die Datenbank (TNG_Neu) erstellt wurde.
Man findet sie im Verzeichnis C:\XAMPP\mysql\data\
Sie sieht wie ein normaler Ordner aus. Wenn man ihn durch Doppelklick öffnet, sieht man dort eine einzige Datei. Name der Datei : "db.opt" - was so viel bedeutet wie "Datenbank-Optionen".

Damit ist der Vorgang der Datenbankerstellung abgeschlossen.
Die Installation der TNG-Anwendung wird im nächsten Beitrag [TNG-Installation (2)] beschrieben.

2. Webserver (beim Provider)

Auf dem Server seines Providers ist die Server-Software bereits installiert. In der Regel ist das ebenfalls eine Server-Software der "Apache Software Foundation" - ähnlich der oben beschriebenen XAMPP-Software.
Insofern hat man mit der Installation - wie zu Punkt 1. - nichts zu tun.
(es sei denn, man benutzt einen "dedizierten Server").

>>> Erstellen einer SQL-Datenbank

Jedoch muß man auch hier selbst eine Datenbank neu erstellen (wenn nicht der Provider von sich aus bereits eine Datenbank bereitgestellt hat).

Dazu geht man über den Browser auf die Internet-Präsenz seines Providers (z.B. STRATO).
Dort loggt man sich in seine dortige Internet-Präsenz ein .
[ Bei STRATO sieht das z.B. wie folgt aus :
Man klickt auf den Menüpunkt "Webhosting". Es öffnet sich ein Fenster, in das man seine Zugangsdaten eingeben muß.
Dann auf die entsprechende Schaltfläche für "Login" klicken (bei STRATO ist das "Login in den Kundenservice").
Dort klickt man auf "Einstellungen" und danach auf "Datenbankverwaltung".
Dort legt man eine neue Datenbank an.
Man merkt sich den Speicherort der Datenbank, den Datenbank-Namen und den Zugangscode (Benutzername) (auf einen Zettel schreiben).
Speichern.
Logout.
Fertig.]

Die Installation der TNG-Anwendung wird im nächsten Beitrag [TNG-Installation (2)] beschrieben.

Hinweis:
Urheberrechte und Copyright liegen ausschließlich beim Verfasser.
Siehe dazu auch die Hinweis unter "Nutzungsbedingungen" des
Greve-Forums unter "Bitte beachten!"


salsa
Zuletzt geändert von salsa am 02.02.2008 11:17, insgesamt 2-mal geändert.

willyman
Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: 14.07.2007 21:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

RE: TNG-Installation (1)

Beitrag von willyman » 12.01.2008 18:31

Hallo salsa,

sehr schöner Artikel ! Trotzdem muss ich ein auf entscheidendes Informationsdefizit hinweisen: Die Computerwelt besteht noch nicht nur aus M$.

Lokale Server kann man mittels der DREI Pakete xAMP also WAMP, LAMP und MAMP kostenfrei erstellen. Ob WAMP und XAMPP gleich sind, weiss ich nicht.

Auf jeden Fall steht L für Linux, W für Windows und M für Mac und AMP für Apache MySQL PHP/Perl/Python. Alle Komponenten sind als Open-Source-Software erhältlich. Für Entwickler und Website-Betreiber gibt es damit keine kostengünstigere Alternative.

Bezugsadressen für MAMP: http://www.mamp.info/de/mamp.html und http://mamp.softonic.de/mac

salsa
VIP Mitglied
Beiträge: 232
Registriert: 20.06.2007 21:24

TNG-Installation (1)

Beitrag von salsa » 12.01.2008 19:46

Hallo willymann,

besten Dank für die "Blumen". Es geht ja noch weiter.
Ich muß das doch noch zu Ende bringen, damit ein mir bekannter Forumsteilnehmer das Buch, dass er über die TNG-Bedienungsanleitung erstellen und sodann vermarkten möchte, um richtig "Kohle" zu machen, endlich "zu Gange" kommt :)
Davon, dass er mich am Erlös teilhaben lassen wird, hat er bislang nichts erwähnt :(
Er hat mich bereits gedrängt, ihm doch alles auf einmal zu geben und nicht nur so häppchenweise-langgezogen.

Vielleicht gibt es ja dennoch einige stille Mitleser dieses Teilforums, die auch ihre Chance wittern und steigen in das Rennen um den Mammon mit ein?
Wäre nicht schlecht, denn das würde den Preis für das Büchlein "flach halten".
Zudem würde es sicher rechtliche Auseinandersetzungen geben, wegen des Copyrights. Das wieder würde den Advokaten Arbeit verschaffen.
Sagt der andere: "Ist denn das was Schlechtes, Geld zu verdienen?" :)

Wegen Deines Hinweises auf WAMP, LAMP und MAMP für Linux- und Mac-Systeme (es gibt ja noch weitere - siehe hier http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Betriebssysteme )
danke ich Dir ebenfalls.
Für meine weiteren Beiträge werde ich mir wohl noch einen Mac OS X zulegen, damit ich auch dort alles austesten kann.
Auch LINUX werde ich mir noch mal auf einer separaten Partition einrichten. Wollte ich immer schon mal.
Dann wird das vorgenannte Büchlein noch ein wenig dicker :wink:
Obwohl - - soweit ich weiß, kann man WINDOWS mittlerweile auch parallel auf dem MAC OS X zum Laufen bringen und durch einfaches Umschalten beim Start auswählen, womit man arbeiten möchte. Also : warum nicht gleich WINDOWS?
Sicherer ist der MAC auch nicht. Mittlerweile haben die Hacker den auch für sich entdeckt. Sie haben doch schon Sicherheitslücken aufgedeckt und ausgenutzt.

Naja - - zu M$ gilt doch auch das oben zitierte : "Ist denn das was Schlechtes . . . ?"

********
Nun aber Ironie und Spaß beiseite - - -
Man kann es ja nicht jedem Recht machen. Wenn man alle Systeme und Möglichkeiten berücksichtigen wollte, käme man nie zu einem Ende.
Doch auch dann würde sicher jemand herausfinden, dass noch etwas fehlt.
Hier kommt es doch in der Hauptsache auf TNG an und nicht auf Serversysteme, woll?

Dennoch besten Dank für Deine Hinweise.

Ich möchte an dieser Stelle den Hinweis geben, dass ich mich nur deswegen entschlossen habe, diese kleine Installationsanleitung zu erstellen, weil ich immer wieder merke, dass TNG-Interessenten nur deswegen vor dieser Anwendung zurückschrecken, weil sie zum einen kein Englisch können (und das scheinen nicht wenige zu sein). Zum anderen haben sie Probleme mit all den Konfigurationsmöglichkeiten. Sie mögen nicht fragen, weil sie befürchten, verlacht zu werden.
Wenn sie aber die Möglichkeit haben, insgeheim erstmal selbst alles zu versuchen, werden sich sicher mehr Leute für die TNG-Anwendung begeistern.
Auch deshalb habe ich mich entschlossen, alles so ziemlich haarklein, so Step by Step - - achso : Schritt für Schritt - - zu erklären.

salsa

willyman
Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: 14.07.2007 21:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

RE: TNG-Installation (1)

Beitrag von willyman » 12.01.2008 22:17

Ich wollte wirklich keine Grundsatzdiskussion Windows vs. Mac oder Linux lostreten. :lips:

Ob der Mac sicherer ist oder nicht,

[wobei bis jetzt noch kein einziger Virus oder Trojaner aufgetreten ist und ich seit 18 Jahren Macs benutze und noch NIE einen Virenchecker besaß. Was mich als Apple-user stört, ist behandelt zu werden wie ein Spinner oder schlimmer. Im wirklichen Leben fühlen sich doch die Ford- oder Toyota-Fahrer, nur weil sie mehr sind, auch nicht den BMW-Fahrern (5 % weltweit, also gleiche prozentale Verbreitung wie Mac OS) unendlich überlegen]

hat mit der Installation eines lokalen Servers und einer mysql-Datenbank überhaupt nichts zu tun. Ich habe jahrelang auf Unix-Workstations unter Sun Solaris, HP-UX, IRIX von SGI etc. Oracle- und Informix-Datenbanken installiert und konfiguriert. Der schiere Horror :mrgreen: An Umständlichkeit und wg. fehlender GUI an Anwenderunfreundlichkeit kaum zu überbieten.

Fazit: Warum sollte ich mir am heimischen Rechner so was umständliches wie eine relationale Datenbank antun. Also war jahrelang Filemaker die Datenbank meiner Wahl.

Aber irgendwann obsiegt dann doch die Neugier. Alle Welt redet von Apache, PHP und mysql.

Und dann die totale Verblüffung. MAMP downgeloadet, install-script gestartet und alles lief wie am Schnürchen von ganz alleine.

Seitdem habe ich TNG, sicher 2 Dutzend CMS- Systeme, diverse Blog- und Wiki-Software local installiert und getestet und bin begeistert, wieviel Pfiffigkeit in diese Systeme gesteckt wurde und wie einfach sie sich in Betrieb nehmen lassen. (Da könnte Darrin Lythgoes noch viel lernen).

Antworten