Adomeit (Entzifferung von Namen und Daten aus Familienbibel)

Suche zu Vorfahren.
Benutzeravatar
Verci
Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: 07.04.2009 23:08
Wohnort: Aachen

Adomeit (Entzifferung von Namen und Daten aus Familienbibel

Beitrag von Verci » 18.07.2012 20:13

Hallo liebe Ahnenforscher,

ausgehend von diesem Thread habe ich mich dazu entschlossen, einen neuen Thread zu eröffnen, in dem es um meine Vorfahren der Familie Adomeit geht.

In dem oben verlinkten Thread habe ich eine entfernte Verwandte (Brunhilde) gefunden, deren Urgroßvater allem Anschein nach mein Ur-Urgroßvater ist :) .

Brunhilde ist im Besitz einer alten Familienbibel, in der 8 :o Kinder aufgelistet sind.
Von der Hälfte dieser Kinder kann ich die Daten nicht zu 100 % entziffern. Die entsprechenden Einträge habe ich hier in mein persönliches Album eingestellt.

Hierzu folgende Fragen:
  • 1. Der Geburtsmonat von Adomeit, Richard ist der November, richtig?
    2. Dann ist das Geburtsdatum von Adomeit, Albert (habe ich den Vornamen richtig entziffert? ) der 3. November 1877, richtig?
    3. Zu Adomeit, ?: Wie lautet der dort vermerkte Vorname und welches Geburtsdatum steht dort?
    4. Zu Adomeit, Gustav (ist Gustav richtig?): Ist das Geburtsdatum der 10., der 18. oder der 19. April? :?
Links zu den Unterschriften:

Adomeit, Richard

Adomeit, Albert

Adomeit, ?

Adomeit, Gustav

Schon mal vorab vielen Dank!

(Vielleicht ja wieder ein Fall für Irgmard :wink: )
Gruß

Verci

Irmgard
Stütze des Forums
Beiträge: 7002
Registriert: 25.12.2002 16:29

RE: Adomeit (Entzifferung von Namen und Daten aus Familienb

Beitrag von Irmgard » 18.07.2012 21:22

schön, daß du dich mal wieder meldest und dann auch noch Erfolg zu verzeichnen hast! Freut mich für dich!

Hier der Text, den ich leider in der einen Ziffer nicht eindeutig lesen kann:

Richard A. 15.Nov.1884
Albert A. 3.Nov.1877
Ewald A. 23.Sept. 1875
Gustav A. 10. (vielleicht 16.?)April 1873

Schöne Grüße und bis bald wieder (ich schaue auch im Urlaub mal vorbei - geht ja nicht ohne Greve ...;-)

Benutzeravatar
Verci
Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: 07.04.2009 23:08
Wohnort: Aachen

Re: RE: Adomeit (Entzifferung von Namen und Daten aus Famil

Beitrag von Verci » 18.07.2012 21:56

Hallo Irgmard,

Du bist ein Schatz!

Den Ewald hätte ich fast schon zum Gerold gemacht :D.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das bei Gustav eine 6 ist; ich würde dann eher die 0 nehmen.

Viele Grüße zurück!

P.S.: Falls jemand meint, die richtige Zahl erkennen zu können, bitte melden.
Zuletzt geändert von Verci am 18.07.2012 22:40, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß

Verci

Benutzeravatar
Verci
Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: 07.04.2009 23:08
Wohnort: Aachen

Adomeit August und Rosine (Hauseltern)

Beitrag von Verci » 18.07.2012 22:28

Soo,

auf einem weiteren Blatt aus besagter Hausbibel steht ein Eintrag unter „Hauseltern“. (Ich nehme mal stark an, dass das die Eltern der aufgeführten Kinder sind.)

Diese Seite habe ich ebenfalls in meinem persönlichen Album hier gespeichert.

Dazu meine Fragen:

1. Was steht hinter dem Namen von August (der Beruf?)?
2. Ist "Skerdienen" der Geburtsort und wenn ja, wo liegt das? Google wirft mir dazu leider nichts Passendes aus.
3. Der 2. August wurde anscheinend nachträglich zum 11. August geändert. Kann ich davon ausgehen, dass der 11. August das richtige Datum ist?
4. Was steht hinter 1846? Ich kann gar nichts daraus erkennen.
5. Die Hausmutter heißt Rosine, richtig?
6. Wo wurde Rosine geboren? zu ...?

Nochmals vielen Dank!
Gruß

Verci

Irmgard
Stütze des Forums
Beiträge: 7002
Registriert: 25.12.2002 16:29

Beitrag von Irmgard » 19.07.2012 10:23

August A. Besitzer (nicht Eigentümer) Skerdienen http://gov.genealogy.net/item/show/SCHDENKO14AS

geb. 11.August 1846 Skardupönen zu Skardupönen (Hauptort und Landkreis)

Rosine (oft auch Rosina) zu "amthögstupönen" (könnte Amt -Amt mit th geschrieben und Dialekt- Augstupönen gemeint sein) gest. zu Insterburg

Da alles räumlich begrenzt, würde ich raten eine Landkarte zu studieren und nach naheliegenden Gemeinden zu schauen.

tschüüß.. bis demnächst ;-)

achja.. die Zahl.. die kann NIEMAND lesen, sondern alle nur vermuten ;-) ..und für mich ist es eine 0

Benutzeravatar
Verci
Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: 07.04.2009 23:08
Wohnort: Aachen

Beitrag von Verci » 19.07.2012 19:57

Hallo Irmgard,

Wahnsinn, wie Du das alles immer so enträtselst!

Vielen Dank!

Ach ja, ... ist "Besitzer" auf die Hausbibel bezogen?

Skerdienen ist vermutlich der damalige Wohnort gewesen, oder?
Gruß

Verci

Benutzeravatar
Verci
Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: 07.04.2009 23:08
Wohnort: Aachen

Adomeit, August - Sterbefälle

Beitrag von Verci » 19.07.2012 20:29

Und nun zum letzten Teil der Hausbibel:

Hier wieder der entsprechende Link …

Meine Fragen:

1. Heißt das, dass August Adomeit in Skerdienen verstorben ist?

Da der Vermerk zu Rosine zu dem oben verlinkten Bild ziemlich klein ist, habe ich ihn hier nochmal extra verlinkt.

2. Rosine ist eine Geborene …?
3. Kann man hier den Geburtsort besser lesen?
Gruß

Verci

Irmgard
Stütze des Forums
Beiträge: 7002
Registriert: 25.12.2002 16:29

RE: Adomeit, August - Sterbefälle

Beitrag von Irmgard » 02.09.2012 21:01

August Adomeit Skerdienen gestorben am 8.Feb. beerdigt am 13. Feb.1906
Albert A. ist gest. am 21.Juni 1897 geb. den 3.Nov.1877

Rosine Ad. geb(eborene) Keiloweit geb. 29.Mai 1844
zu "?nsjöpstupönen" (kann ich nicht lesen, muß aber ein Ort in der Nachbarschaft sein)
gestorben am 23. Juli 1926 zu Insterburg

Emilie Hasenbein gestorben
3.11.53 Wolfsburg b. Hannover
Amselweg 29
beerdigt 4.11.53 Wolfsburg
.......................................................

"Besitzer" heißt, er hatte einen Hof.
Ich bedaure, daß ich den Geburtsort leider nicht lesen und nicht bestimmen kann. Man müßte sich eine Sterbeurkunde in Insterburg besorgen können oder den Heiratseintrag in Skerdienen...


schöne Grüße,
Irmgard

Irmgard
Stütze des Forums
Beiträge: 7002
Registriert: 25.12.2002 16:29

RE: Adomeit, August - Sterbefälle

Beitrag von Irmgard » 14.09.2012 10:13

Mitteilung von Joachim v.Roy:
Ausweislich der „Topographie von Ostpreußen“ vom Jahre 1 7 8 5
- wohnten in SKERDIENEN (1938 in SCHERDEN umbenannt) an der Inster 8 Familien (der Ort war zu Pelleningken/Pellenincken eingepfarrt)
- wohnten in SKARDUPÖ(H)NEN (vor 1945 in KLINGEN umbenannt) an der Großen Niebudies (die bei Nibbudszen/Niebudschen in die Inster fließt) 9 Familien (der Ort war zu Nibbudszen eingepfarrt)
- wohnten in ANTSCHÖ(C)KSTUPÖ(H)NEN (auch ANSTIPPEN genannt !! - im vorliegenden Fall ANSCHOGSTUPÖNEN geschrieben) 5 Familien (der Ort war zu Pelleningken/Pellenincken eingepfarrt).

Alle 3 Dörfer lagen etwa 20 km nordöstlich von Insterburg (ziemlich nahe beieinander).

In meiner ostpreußischen Heimat war ein „Besitzer“ in aller Regel der Eigentümer eines Gutes oder Hofes (hier differenzierte man nicht im juristischen Sinne zwischen Eigentum und Besitz !!).
Somit dürfte der Geburtsort nun auch geklärt sein.

Danke und freundliche Grüße,
Irmgard

Benutzeravatar
Verci
Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: 07.04.2009 23:08
Wohnort: Aachen

RE: Adomeit, August - Sterbefälle

Beitrag von Verci » 24.09.2012 20:32

So, ich war zwischenzeitlich auch im Urlaub ;) .

Vielen Dank, Irmgard!
Gruß

Verci

Antworten