Ahnenforschung der Familie Drewes

Suche zu Vorfahren.
Antworten
Gast

Ahnenforschung der Familie Drewes

Beitrag von Gast » 23.08.2005 10:47

[Auslagerung GB]
Ahnenforschung der Familie Drewes
Eintrag aus dem Gästebuch, GB-Eintrag Nr. 256, Gast Hans Müntefering hat geschrieben:Hans Müntefering
hans.muente@cablenet.de
http://www.ahnenforschung-muentefering.de
seit geraumer Zeit befasse ich mich mit der Ahnenforschung der Familie Drewes aus Geseke in Westfalen.durch meinen intensieven Vorschungen bin ich bis zu dem Jahre 1647 zurücck. ab da habe ich einen toten Punkt. ich würde mich freuen wenn jemand ab 1647 Daten der drewes haben sollte, die noch weiter zurück gehen würden, und diese mir eventuell in vorm von Kopien zu verfügung stellen könnte. für etwaige Kosten komme ich natürlich auf. Falls Jemand meine forschungsergebnisse benötigt, bin ich gerne bereit diese in Form von Kopien kostenlos zu verfügung zu stellen. in der Hoffnung auf eine Positive Antwort bedanke ich mich im voraus.
3.12.2004 17:32 | IP: 217.72.209.152
Liebe Grüße aus Werne a.d. Lippe sendet euch
Manni

Irmgard
Stütze des Forums
Beiträge: 7002
Registriert: 25.12.2002 16:29

Ahnenforschung der Familie Drewes

Beitrag von Irmgard » 02.09.2005 00:21

wo in Westfalen? geseke und Drewes gibbet mehrere.. oder hab ich watt übersehen?

irmgard
Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört, es müsse sich dabei doch auch was denken lassen.

Fam.-Nam.-Bildung und Wort-/Begriff-Erklärung sind zweierlei! Wort- bzw. Begriff-Erklärungen führen zur Personifizierung eines Fam.-Namens und sind unbewiesene Spekulationen! Tatsächlich sind Fam.-Namen Adressen (wie ihre adligen Vorbilder) nach regionalen Regeln gebildetet aus Orts-/Örtlichkeitsnamen =Herkunftsnamen, die sich manchmal fälschlich als Worte lesen!

Muente
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 25.05.2014 12:32

Re: Ahnenforschung der Familie Drewes

Beitrag von Muente » 25.05.2014 13:12

Hallo Liebe Ahnenforscher
Ich beschäftige mich seit geraumer Zeit mit der Ahnenforschung der Namen Drewes Klasberg.
Ich würde mich freuen wenn sich Ahnenforscher melden würden, die sich auch mit den Namen
Drewes und Klasberg beschäftigen.

Mein Großvater Johann Christian Klasberg geb. in Dortmund heiratete am: 15. Nov. 1907 eine Helena Drewes aus Geseke in Westfalen.
Mein Urgroßvater Friedrich Christianus KLasberg heiratete einne Sophia Elisabeth Drewes aus Geseke Kreis Soest in Westfalen. nun benötige ich die
Heiratsdaten meines Urgroßvaters mit der Sophia Elisabeth Drewes.
Sie müssten so zwischen 1878 und 1885 geheiratet haben. Leider habe ich In Dortmunder Standesamt kein Glück gehabt.
Nun möchte ich gerne einen Tipp Wie ich an diese Heiratsdaten komme.
Ich würde mich sehr freuen, wenn Sich jemand melden würde. Übrigens ich habe einen Auszug der Chronik der Drewes.
Dort ist auch diese Sophia Drewes als Tochter des Ignatz Drewes aus Geseke in Westfalen aufgeführt.
LG. Hans Müntefering

Muente
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 25.05.2014 12:32

Re: Ahnenforschung der Familie Drewes

Beitrag von Muente » 25.05.2014 14:10

Hallo Liebe Irmgart Geseke gibt es nur ein mal in Deutschland laut Telefonbuch Deutschland.
LG. Hans Münte

Irmgard
Stütze des Forums
Beiträge: 7002
Registriert: 25.12.2002 16:29

Re: Ahnenforschung der Familie Drewes

Beitrag von Irmgard » 25.05.2014 15:59

wie man leicht bemerken kann, hielt ich in meiner Frage von 2005 irrtümlich Geseke für einen gesuchten FN, den es tatsächlich mehrfach gibt. Mein Lesefehler ergab sich wohl aus der späten Uhrzeit, war aber sicher nicht wirklich schlimm, wenn in den letzten 9 Jahren niemand darauf reagierte.

Ich hoffe für dich, lieber Hans, daß dich trotz meines Fehlers erfolgreiche, wie erfolglose Forscher kontaktieren konnten.

freundliche Grüße.. Irmgard

Leider kann ich dir bei deiner Suche nicht konkret behilflich sein. Es liegt an dir, die infrage kommenden Kirchengemeinden anzuschreiben, bzw. die KB`selber einzusehen. Die Seite https://familysearch.org/search gibt einige Hinweise auf mögliche Verwandte ..

Viel Glück!
Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört, es müsse sich dabei doch auch was denken lassen.

Fam.-Nam.-Bildung und Wort-/Begriff-Erklärung sind zweierlei! Wort- bzw. Begriff-Erklärungen führen zur Personifizierung eines Fam.-Namens und sind unbewiesene Spekulationen! Tatsächlich sind Fam.-Namen Adressen (wie ihre adligen Vorbilder) nach regionalen Regeln gebildetet aus Orts-/Örtlichkeitsnamen =Herkunftsnamen, die sich manchmal fälschlich als Worte lesen!

Muente
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 25.05.2014 12:32

Re: Ahnenforschung der Familie Drewes

Beitrag von Muente » 26.05.2014 06:53

Liebe Irmgard
Möchte mich für die prompte Antwort danken.
Werde mal die Das Archiv in Münsrter anschreiben und Die Geseker Kirchen Gemeinden. Vielleicht können die mir weitewr helfen.
L:G Hans

Irmgard
Stütze des Forums
Beiträge: 7002
Registriert: 25.12.2002 16:29

Re: Ahnenforschung der Familie Drewes

Beitrag von Irmgard » 26.05.2014 10:43

Hallo Hans,

schreib einfach an das Gemeindebüro der betreffenden Kirche oder schau im Internet nach der Telefonnummer und ruf erstmal an. Frage nach den KB´s und wo die lagern und wie sie Familienforschung handhaben (ist bei jeder Gemeinde anders).

Übrigens gibt es hier bei Greve in der Rubrik "Goldenes Archiv - Genealogie" ein Muster für die schriftliche Anfrage, man vergißt dann nicht das eine oder andere bei der Anfrage zu erwähnen.

Viel Glück!

Du kannst gerne deine Fortschritte hier in deinem Thread für andere Leser mitteilen.

Muente
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 25.05.2014 12:32

Re: Ahnenforschung der Familie Drewes

Beitrag von Muente » 26.05.2014 12:40

Liebe Irmgard
Vielen Dank Für deine Tipps werde sofort Die Trelefonate führen.
Ich werde, wenn ich alles habe in meinen Thread eingeben.
Ich Habe Auszüge aus Tauf Heirats und Sterberegiste von Meinem Vater bis zu meinem3X Urgroßvater
Wie kannich die hier Posten.Würde sie gerne anderen Forschern zu kommen lassen.
L.G
Hans

Irmgard
Stütze des Forums
Beiträge: 7002
Registriert: 25.12.2002 16:29

Re: Ahnenforschung der Familie Drewes

Beitrag von Irmgard » 26.05.2014 13:04

du meinst, du möchtest die Dokumente hier zeigen? dazu mußt du sie bei einem Bildhoster wie hier http://de.share-your-photo.com/ hochladen und dann den Link hier posten.

Bitte bedenke, daß deine persönlichen Daten schützenswert sind. Ich würde Daten erst ab Großvaters Geburt rückwärts online stellen.

Es reicht aber auch, wenn du hier nur die Daten veröffentlichst und Dokumente nur dann, wenn du Lesehilfe benötigst.

bis denn... :finger:

Antworten