slavische Ortsnamen

Einführung in die Namenkunde
Antworten
Irmgard
Stütze des Forums
Beiträge: 7002
Registriert: 25.12.2002 16:29

slavische Ortsnamen

Beitrag von Irmgard » 22.03.2006 10:02

Die slavischen Ortsnamen im Kreis Herzogtum Lauenburg
Henning Koepp
fs7y018@public.uni-hamburg.de

http://www.hausarbeiten.de/faecher/haus ... /2643.html
Zitat:
Im Herzogtum Lauenburg wurden vor etwa 1300 Jahren die Grundlagen für die heutigen Ortsnamen gelegt. Ende des 6. / Anfang des 7. Jahrhunderts wanderten slavische Stämme in diese Region ein und fanden ein Gebiet vor, das seit einigen Jahrhunderten nahezu unbewohnt gewesen war. Alte germanische Bewohner hatten dieses Gebiet lange genutzt, doch als der Boden nichts mehr hergab, wanderten diese Völker aus. Im Laufe der Zeit hatte sich der Boden jedoch wieder regeneriert und konnte erneut genutzt werden, so daß die slavischen Volksgruppen, die hier durchzogen, gutes Land vorfanden und sich gerne niederließen. Vermutlich zogen diese Stämme die Elbe entlang, die ihnen auch ihren Namen gab: Polaben (,,Bewohner an der Elbe"). Ihre Sprache war polabisch, eine dem polnischen nicht unähnliche slavische Sprache. Zunächst konnten diese slavischen Einwanderer ungestört Wald roden, Boden bearbeiten und Siedlungen anlegen. Dies erklärt, warum von den 245 in Kreis Lauenburg vorkommenden Ortsnamen fast die Hälfte, nämlich 109 (44,5%), slavischen Ursprungs sind... Zitat Ende

Es folgen ausführliche Beschreibungen der Siedlungsgeschichte und Erklärungen des Miteinanders, sowie die Erläuterung und Aufzählung der Orstnamen.
Sehr lesenswert !

Antworten