Moderne Wappenrollen

Zu häufig gestellten allgemein gültigen Fragen der Heraldik gibt es hier Antworten. Wichtige Hinweise finden ebenfalls hier ihren Platz
Gesperrt
M.Waas
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 16.05.2005 09:01

Moderne Wappenrollen

Beitrag von M.Waas » 15.01.2008 09:29

Dieser Beitrag, verfasst von M.Waas am 13.01.2003, 23:33 Uhr, wurde aus den ehemaligen News-Artikeln ins Forum übernommen.

Nach dem Ende des letzten Kaiserreichs wurden um 1920 die letzten Überbleibsel der Monarchie, die Heroldsämter in Preußen aufgelöst. An seine Stelle traten für Adelswappen der damalige "Ehrenschutzbund des deutschen Adels" (Heute Deutscher Adelsverein in Marburg) für Bürgerliche Wappen zahlreiche Genealogisch-Heraldische Vereine und Gesellschaften, von denen einige allerdings schon seit Mitte des 19. Jahrhunderts existierten. Allerdings durften diese Vereine keine Wappenrollen führen. Im Jahre 1925 wurde von den Vereinen die Gründung einer einzigen Wappenrolle beschlossen, mit Namen Allgemeine Deutsche Wappenrolle. Leider wurde die Arbeitsgemeinschaft schon recht bald danach wieder aufgelöst, weil ein bestimmter Verein versuchte die anderen zu dominieren.
Seit diesem Zeitpunkt gibt es in Deutschland etliche Wappenrollen von mehr oder minderer Bedeutung.

Sinn und Zweck dieser Wappenrollen ist die Dokumentation der geführten Familienwappen. Weiterhin werden die Wappen auf Einhaltung der heraldischen Regeln geprüft und darüber ein Wappenbrief ausgestellt.

Des weiteren sollte diese Wappenrolle möglichst schnell und weitest verbreitet veröffentlicht werden. Der Sinn der Veröffentlichung besteht darin, daß möglichst viele Personen erreicht werden, die von der Führung des Wappens Kenntnis nehmen können. Sei es aus beruflichem Interesse (Heraldiker) oder aus persönlichem Interesse; mögliche Führung eines bestehenden Wappens durch Verwandte. Weiterhin dient eine möglichst weite Verbreitung der eingetragenen Wappen der Wappenausschließlichkeit.

Bei der Veröffentlichung gehen die Wappenrollen verschiedene Wege:
1.) Veröffentlichung in Buchform oder vereinsinternen Mitteilungsblättern
2.) Veröffentlichung auf elektronischen Medien, wie CD-ROM und Internet
3.) Beide Möglichkeiten

In wie weit eine reine Veröffentlichung in Buchform (Mitgliedsblättern) sinnvoll ist, wegen der meist sehr kleinen Auflage, soll hier nicht erörtert werden. Weiterhin wird durch eine Registrierung und durch den Wappenbrief weitgehend gewährleistet, daß das Wappen nicht in Vergessenheit gerät.

Auflistung der Wappenrollen (erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit) in Deutschland mit allen mir bekannten Informationen. Wenn es die Wappenrollen nicht mehr gibt, ist die Wappenrolle angegeben, die diese weiterführt.

Farberklärung:
Blau: Wappenrolle existiert noch;
Rot: existiert nicht mehr;
Grün: wurde von anderen Vereinen übernommen;
Schwarz: ungewiß.

1.) ADW Allgemeine Deutsche Wappenrolle vom Deutschen Wappenherold, Deutsche Heraldische Gesellschaft e.V.! Wird heute von "Pro Heraldica" weitergeführt. 2 Bände erschienen.

2.) DF Deutsche Familienwappen, Genealogisch-Heraldische Gesellschaft Göttingen. Mindestens 2 Bände erschienen. DF ist scheinbar eine Rolle, die für mehrere Heraldische Vereine die Wappenrolle führt(e), z. B. auch für Verein zur Förderung der Deutschen Heraldik, Düsseldorf. (1)

3.) DFA Deutsches Familienarchiv hrsg. von Gerhard Gessner/Neustadt an der Aisch.

4.) DGB Deutsches Geschlechterbuch. Weit über 200 Bände bisher erschienen, nicht für jede Familie ist dort ein Wappen abgebildet oder beschrieben. (1)

5.) DR Deutscher Roland. Die Wappen sind teilweise in die DWR übernommen worden.

6.) Der Wappen-Löwe, Heraldische Gesellschaft e.V., München, 14 Bände erschienen, Band 15 voraussichtlich 2008/09.


7.) DWR Deutsche Wappenrolle Bürgerlicher Geschlechter, vom Herold, Berlin, Archivstraße. Bisher 67 Bände erschienen.

8.) EW Europäische Wappenrolle von der Heraldischen Gesellschaft e.V. Hamburg. 1 Band erschienen. Unterlagen beim Herold in Berlin (?).

9.) GRD Generalregister Wappenführender Geschlechter, Stuttgart. Weiterführende Wappenrolle der WRD (Wappenrolle Dochtermann) Wappenarchiv Dochtermann. 1 Band. Übernommen von Wappen-Gilde Stuttgart, diese wiederum von Pro Heraldica übernommen.

10.) HW Hessisches Wappenbuch, Hermann Knodt, bzw. Dieter Krieger bisher ein Band erschienen. Es werden keine neu gestifteten Wappen eingetragen.

11.) HWR Hessische Wappenrolle, mindestens 9 Bände erschienen.

12.) MH Wappenrolle Münchner (Wappen) Herold, geführt von Heraldic Consult; München, 4 Bände erschienen.

13.) NWR Niedersächsische Wappenrolle, "Zum Kleeblatt" Hannover, erschienen in unzähligen verschiedenen Mitteilungsblättern und Jahrbüchern.

14.) OWHGW Offene Wappenrolle der HGW, hrsg. Heraldische Gemeinschaft Westfalen, Bochum, Buchform, CD und Online-Wappenrolle.

15.) PH Pro Heraldica, Stuttgart, verschiedene Wappenrollen, Allgemeine Deutsche Wappenrolle, Eherold (Online-Wappenrolle), Generalregister Wappenführender Familien Deutschlands, Matricula Armalis.

16.) Rhein-Main Wappenrolle, Förderverein Schloß Alsbach e.V., Alsbach, veröffentlicht in der Schloß Post.

17.) Verein für Wappen- und Familienforschung in Westfalen-Lippe, von der Heraldischen Gemeinschaft Westfalen, Bochum übernommen. 1 Band

18.) WRD Wappenrolle Dochtermann, Stuttgart, 28 Bände erschienen. Von Wappen-Gilde Stuttgart übernommen, heute bei Pro-Heraldica.


Sollten Sie noch andere Wappenrollen kennen, dann bitte Nachricht an webmaster@heraldik-heraldry.org

Mehr hierzu siehe auch: www.heraldik-heraldry.org

Gesperrt