Tamoschus

Alle Fragen zur Ahnenforschung, die nicht in die anderen Rubriken gehören.
K.Gozdz

Tamoschus

Beitrag von K.Gozdz » 25.04.2004 17:19

Suche auch etwas über den Namen Tamoschus!
Wer kann mir da weiter helfen????

Friedhard_Pfeiffer
Stütze des Forums
Beiträge: 854
Registriert: 02.08.2005 21:07

Re: Tamoschus

Beitrag von Friedhard_Pfeiffer » 27.04.2004 18:54

Hallo,
im bundesweiten Telefonbuch sind 38 "Tamoschus" zu finden. Hatten Sie mit den ein oder anderen schon Kontakt?
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer

K.Gozdz

Re: Tamoschus

Beitrag von K.Gozdz » 01.05.2004 19:43

Wenn ich mit den Menschen Kontakte,dann Antworten sie sowieso nicht habe ich schon ausprobiert.


MFG K.Gozdz

Irmgard
Stütze des Forums
Beiträge: 7002
Registriert: 25.12.2002 16:29

Re: Tamoschus

Beitrag von Irmgard » 02.05.2004 10:43

Hallo,

ja, das Theater mit dem einfach nicht antworten kenn ich gut ! Ich werfe für solche Kontaktversuche kein Geld mehr raus ;-)

Hast Du schon bei FamilySearch die Daten gesehen? http://www.familysearch.org/Eng/Search/ ... search.asp

Vieleicht kommst Du über die Namen der Angeheirateten ( Naussed aus Pokraten, Tilsit, Ostpreussen ) weiter?

Schau in USA mal nach Tamos - die Nachkommen der Emigrierten nannten sich bestimmt nicht Tamoschus... Tamos fand ich in Ungarn um 1800

Friends of Csangos Association Home Page... il mondo della fanta-storia, dove tutte le genealogie immaginabili possono ... Magyarfalu (Arini), Labnik (Vladnic), Szaszket (Sascut-Sat), Tamos (Timasi), Ketris ...
noborders.interfree.it/introduzionecsango.htm - 21k

die ungarische Form ist also Timasi..

Viel Glück bei der spannenden Suche !
Irmgard
Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört, es müsse sich dabei doch auch was denken lassen.

Fam.-Nam.-Bildung und Wort-/Begriff-Erklärung sind zweierlei! Wort- bzw. Begriff-Erklärungen führen zur Personifizierung eines Fam.-Namens und sind unbewiesene Spekulationen! Tatsächlich sind Fam.-Namen Adressen (wie ihre adligen Vorbilder) nach regionalen Regeln gebildetet aus Orts-/Örtlichkeitsnamen =Herkunftsnamen, die sich manchmal fälschlich als Worte lesen!

K.Gozdz

Re: Tamoschus

Beitrag von K.Gozdz » 08.05.2004 17:56

Vielen dank für die hilfreiche Info.

Hildegard Reichel

Re: Tamoschus

Beitrag von Hildegard Reichel » 10.05.2004 22:34

Ich kannte eine Hildegard Tamoschus,sie wohnte in Essen und ist vor 2 Jahren verstorben.Sie war nicht verheiratet.
Freundlichen Gruss
Hildegard Reichel

Hans Tamoschus

Re: Tamoschus

Beitrag von Hans Tamoschus » 30.12.2004 16:36

Der Name kommt wohl aus dem litauischen ( wenigstens nehme ich das an )
Mein Vater ist im Memelgebiet geboren: daher meine Vermutung.
In diesem Gebiet soll er "zuhause" gewesen sein wie wo anders Müller Lehmann etc.
mfG
Hans Tamoschus

Hildegard Reichel

Re: Tamoschus

Beitrag von Hildegard Reichel » 30.12.2004 23:05

Danke für Ihre Bemühungen,nun weis ich wenigstens woher der Name und Frau Hildegard Tamoschus stammt.
mfg.
Hildegard Reichel

Gozdz

Re: Tamoschus

Beitrag von Gozdz » 09.01.2005 12:25

Brieflichen kontakt kann man mit solschen Menschen vergessen weil da sowieso keine Antwort kommt.

Aber Danke für die bemühungen.
K.Gozdz

Friedhard_Pfeiffer
Stütze des Forums
Beiträge: 854
Registriert: 02.08.2005 21:07

Re: Tamoschus

Beitrag von Friedhard_Pfeiffer » 09.01.2005 14:45

Hallo,
ich lese immer, dass Sie mit schriftlichen Anfragen keinen Erfolg haben. Natürlich kann man keine Antworten auf ellenlange Briefe erwarten. Ich habe jedenfalls mit Rundbriefen, denen ich ein vorbereitetes Antwortschreiben und Rückporto beilegte, beste Erfolge (Auf 20 Briefe einen Rücklauf von 16!).
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer

Antworten