Teige

Bedeutung und Herkunft von Familiennamen können hier besprochen werden.
Bitte als Titel immer nur den Familiennamen angeben.
Antworten
Teige

Teige

Beitrag von Teige » 23.08.2008 14:55

Heinz Teige schrieb:<br>Wer kann Auskunft zu dem Nachnamen Teige machen? Besten Dank für eine Nachricht.<br><hr width="25%">Christian Benz schrieb:<br>Teige (eine schlesische Form), Teike und Teicke sind slaw. Formen zu Teigeler/Tegler/Teigler. Dabei handelte es sich um Ziegler, Ziegelbrenner, Lehmziegelmacher.<br><hr width="25%">Ulrich Neumann schrieb:<br>Da mein Großvater väterlicherseits (Herkunft Schlesien) diesen (rel. seltenen) Namen trägt, habe ich vor wenigen Jahren ebenfalls recherchiert. Das Ergebnis war eher verwirrend. Mit Interesse habe ich daher die Erklärung des Namens in Richtung "Ziegelmacher" etc. zur Kenntnis genommen.

Da ich mich aber erinnere, dass meine Großmutter davon gesprochen hat, dass die Teiges "aus dem Norden" gekommen sein sollen, habe ich die Suche erweitert und einfach einmal "Google" aktiviert und "Teige" eingegeben! Hier bekommt man Unmengen von Eintragungen, die mit den Vorstufen des Namens Teige zu tun haben oder mit dem bereits fertigen Namen "Teige". Die Hinweise gehen in Richtung Irland, Schottland (Taidg, Taghg, Tiege, Teige) und auch Skandinavien! Wer den Ehrgeiz hat, irgendwelche Verbindungen zwischen dem Namen "Teige" zu gewissen Adels- und Königshaeusern herzustellen, wird dies gewiss schaffen! Empfehle die Seite http://ftp.cac.psu.edu/~saw/royal/x15html. Hier gelangt man auf die Seite "Royal Genealogies Index Part 15". Es gibt aber noch eine Reihe mehr Verknüpfungen. Viel Spass und beste Grüße, Ulrich Neumann.<br><hr width="25%">Teige schrieb:<br>Bei dem Namen Teige sind Orte wie Sagan/Zagan sowie Ochelhermsdorf, Droseheydau und Günthersdorf (alle südwestlich von Grünberg gelegen) in (Nieder-)Schlesien als frühere Wohnorte möglich. Meine Urgroßeltern (Friedrich Gustav Teige & Anna K. Schleicher) haben in 1900 Sagan geheiratet.

Benutzeravatar
Thorben
Stütze des Forums
Beiträge: 906
Registriert: 29.03.2005 13:28
Wohnort: Lüneburger Heide

RE: Teige

Beitrag von Thorben » 24.08.2008 17:02

Die Hinweise gehen in Richtung Irland, Schottland (Taidg, Taghg, Tiege, Teige) und auch Skandinavien!
das bringt alles nix: wenn die ahnen ihren namen in S-H bekamen hilft einem die englische oder schwedische möglichkeit nicht weiter.
Wer den Ehrgeiz hat, irgendwelche Verbindungen zwischen dem Namen "Teige" zu gewissen Adels- und Königshaeusern herzustellen, wird dies gewiss schaffen!
aber nur mit eigener ahnenforschung und nicht wenn man den namen irgendwo eingibt und dann denkt ohh mir steht eigentlich der britische thron zu
ic gefremman sceal eorlíc ellen oþðe endedæg on þisse meoduhealle mínne gebídan.

ojay
Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 25.08.2007 18:22
Kontaktdaten:

Teige

Beitrag von ojay » 02.01.2010 11:44

Ich habe mittlerweile meine Teige-Linie nach Weichau,Niederschlesien (Wichów,Polen) zurück verfolgen können. (www.teige.eu)
Es wäre interessant, wenn Ulrich Neumann sich melden würde, denn eine Übereinstimmung oder ein Austausch über Ahnen aus Schlesien kann die Forschung komplettieren.

Bo- Family

Re: Teige

Beitrag von Bo- Family » 22.10.2017 21:58

Hallo, da die Teige Seite sich anscheinend noch im Aufbau befindet würde ich mich über eine Rückmeldung freuen. Mein Großvater mütterlicherseits kam ursprünglich aus Schlesien. Vielleicht gibt es einige Verbindungen.

Antworten