Musterbrief für Standesämter (deutsch)

Zu häufig gestellten allgemein gültigen Fragen der Genealogie gibt es hier Antworten. Wichtige Hinweise finden ebenfalls hier ihren Platz
Antworten
Irmgard
Stütze des Forums
Beiträge: 7012
Registriert: 25.12.2002 15:29

Musterbrief für Standesämter (deutsch)

Beitrag von Irmgard » 19.10.2005 09:44

Anna Mustermann 12345 Musterstadt
Musterstrasße 1
Tel.: 123456

An das
Standesamt (Name des Ortes)
Straße und Nummer
PLZ Ort

Datum
Betreff : Familienforschung


Sehr geehrte Damen und Herren,

zur Vervollständigung meiner Familiengeschichte benötige ich nähere Angaben zu .............. , geboren am ................. in ...................

Ich bitte Sie freundlichst um Übersendung einer Kopie vom Original eines vollständigen Auszuges aus Ihrem Geburts-/ Heirats-/ Sterberegister für alle dort genannten Personen, sowie deren Vorfahren und Nachkommen.

Für Ihre Hilfe danke ich Ihnen herzlich im voraus.

Mit freundlichem Gruß
Unterschrift
Zuletzt geändert von Irmgard am 27.12.2007 11:56, insgesamt 2-mal geändert.

Jessica.Heeg
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 10.11.2006 13:44
Wohnort: Aschaffenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Jessica.Heeg » 10.11.2006 14:06

Hallo Irmgard,

was mich brennend interessieren würde - was kostet es denn, wenn ich mir das alles heraussuchen lasse?

Irmgard
Stütze des Forums
Beiträge: 7012
Registriert: 25.12.2002 15:29

Beitrag von Irmgard » 10.11.2006 14:26

Hallo Jessica,

wenn du für eine Person, deren Daten du mitlieferst die vollständige Kopie einer Abstammungsurkunde bestellst, dann kostet sie 7¤ - egal, wieviele andere Personen dort genannt werden.
Anders ist, wenn du für jede einzelne Person eine extra Kopie bestellst.
Hier die Gebührenordnung für Anfragen aus dem Personenstandsregister:
http://thale.eckpunkt.de/buerger/rathau ... t_2002.pdf

netten Gruß.. Irmgard
Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört, es müsse sich dabei doch auch was denken lassen.

Fam.-Nam.-Bildung und Wort-/Begriff-Erklärung sind zweierlei! Wort- bzw. Begriff-Erklärungen führen zur Personifizierung eines Fam.-Namens und sind unbewiesene Spekulationen! Tatsächlich sind Fam.-Namen Adressen (wie ihre adligen Vorbilder) nach regionalen Regeln gebildetet aus Orts-/Örtlichkeitsnamen =Herkunftsnamen, die sich manchmal fälschlich als Worte lesen!

Antworten