Leseübung für Sütterlin und Fraktur

Zu häufig gestellten allgemein gültigen Fragen der Genealogie gibt es hier Antworten. Wichtige Hinweise finden ebenfalls hier ihren Platz
Antworten
Irmgard
Stütze des Forums
Beiträge: 7005
Registriert: 25.12.2002 15:29

Leseübung für Sütterlin und Fraktur

Beitrag von Irmgard » 11.11.2006 11:02

wir lernen die Sütterlin Schrift.. udn üben Frakturschrift anhand von Beispielen:

http://www.suetterlinschrift.de/Lese/Sc ... aktur1.htm
Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört, es müsse sich dabei doch auch was denken lassen.

Fam.-Nam.-Bildung und Wort-/Begriff-Erklärung sind zweierlei! Wort- bzw. Begriff-Erklärungen führen zur Personifizierung eines Fam.-Namens und sind unbewiesene Spekulationen! Tatsächlich sind Fam.-Namen Adressen (wie ihre adligen Vorbilder) nach regionalen Regeln gebildetet aus Orts-/Örtlichkeitsnamen =Herkunftsnamen, die sich manchmal fälschlich als Worte lesen!

Irmgard
Stütze des Forums
Beiträge: 7005
Registriert: 25.12.2002 15:29

Leseübung für Sütterlin und Fraktur

Beitrag von Irmgard » 11.11.2006 11:07

ein ganz persönlicher Tipp für den, der weder Oma noch Opa hat und den Kontakt mit Menschen nicht scheut:

es kann für beide Seiten erfreulich sein, wenn man ein Seniorenheim in der Nähe hat und dort mal fragt, ob jemand Lust hat, Texte (Dokumente) zu übersetzen.
Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört, es müsse sich dabei doch auch was denken lassen.

Fam.-Nam.-Bildung und Wort-/Begriff-Erklärung sind zweierlei! Wort- bzw. Begriff-Erklärungen führen zur Personifizierung eines Fam.-Namens und sind unbewiesene Spekulationen! Tatsächlich sind Fam.-Namen Adressen (wie ihre adligen Vorbilder) nach regionalen Regeln gebildetet aus Orts-/Örtlichkeitsnamen =Herkunftsnamen, die sich manchmal fälschlich als Worte lesen!

Antworten