Weihanchtsgeschenke - Ideensammlung

auch Off-Topic oder Plauderecke genannt.
Hier kann man sich auch mal ungezwungen abseits der Ahnenforschung und Heraldik austauschen.
Benutzeravatar
Thomas
Site Admin
Beiträge: 1837
Registriert: 06.05.2002 11:22
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Weihanchtsgeschenke - Ideensammlung

Beitrag von Thomas » 04.12.2006 13:45

Hallo,

Weihnachten steht vor der Tür und, wie jedes Jahr steht man vor der Frage, was schenke ich meinen Lieben.

Deshalb möchte ich hier einen Thread zum Thema aufmachen.
Gesucht sind Geschenktipps, die nicht zu spezifisch sind und bei vielen Besuchern Anklang finden könnten.

Gruß
Thomas
Viele Grüße
Thomas

Gast

Beitrag von Gast » 04.12.2006 16:46

Hallo Thomas,
etwas spezifisches möchte ich doch anmerken.
Ich habe damals (1982) wo das 1. Weihnachtsfest für unser Sohn Christian bevorstand eine Weihnachtskrippe gebaut. Da nun das 1. Weihnachtsfest für unser Enkelkind bevorsteht haben wir dessen Familie diese Krippe geschenkt.
Eigentlich nix besonderes, aber für Monika und mich wurde eine Erinnerung weitergegeben... :roll:

Bild

Bild

Manni

Irmgard
Stütze des Forums
Beiträge: 7004
Registriert: 25.12.2002 15:29

Beitrag von Irmgard » 04.12.2006 18:59

tja Manni, aber was schenkst du nächstes Jahr??

Thomas brauchst du noch ein paar Tipps für Martina? .. oder ist dies eine Hilferuf aller Männer : bitte nicht wieder Socken!!!!

Erzählt doch mal, womit Frau euch verwöhnen könnte.. (ich denke da an die liebe Tante Berta, der immer eine Idee fehlt - nicht, daß ihr was Falsches denkt*g)

lieben Gruß.. Irmgard

Manni, was schenkst du nächstes Jahr? ;-)
Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört, es müsse sich dabei doch auch was denken lassen.

Fam.-Nam.-Bildung und Wort-/Begriff-Erklärung sind zweierlei! Wort- bzw. Begriff-Erklärungen führen zur Personifizierung eines Fam.-Namens und sind unbewiesene Spekulationen! Tatsächlich sind Fam.-Namen Adressen (wie ihre adligen Vorbilder) nach regionalen Regeln gebildetet aus Orts-/Örtlichkeitsnamen =Herkunftsnamen, die sich manchmal fälschlich als Worte lesen!

Martina Greve

für Omas Gehirn

Beitrag von Martina Greve » 04.12.2006 19:47

Meine Ma bekommt dieses Jahr ein Nintendo DS und die Gedächnistrainer Gehirnjogging von Dr. Kawashima und Big Brain dazu. 8)
(Sie leiht sich immer die Nintendos der Kinder aus.)

Gruß Martina

Tymberwolf

für meine Kollegen

Beitrag von Tymberwolf » 04.12.2006 22:31

ich hoffe Ute bekommt viel Post: für eine Wolf-Patenschaft
http://www.nabu.de/m01/m01_03/03805.html

Tymberwolf

Benutzeravatar
Thomas
Site Admin
Beiträge: 1837
Registriert: 06.05.2002 11:22
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Beitrag von Thomas » 05.12.2006 12:05

@Irmgard,

ja Tipps kann ich gut gebrauchen. :lol:
Es wird jedes Jahr schwieriger, noch etwas zu finden, was ausergewöhnlich und bezahlbar ist und was dem anderen auch gut gefallen wird.

Das Thema hatte ich aber trotzdem ganz allgemein gemeint, da es doch fast allen jedes Jahr so geht.

Gruß
Thomas
Viele Grüße
Thomas

Irmgard
Stütze des Forums
Beiträge: 7004
Registriert: 25.12.2002 15:29

Beitrag von Irmgard » 05.12.2006 12:55

vorweg:
den Tipp von Tymberwolf finde ich klasse!
.. und alle anderen Patenschaften, die man verschenken kann. Manche mögen Kinder oder Bäume lieber als Wölfe.

Ansonsten Thomas, haben wir in meiner Familie schon vor über 30 Jahren die Schenkerei aufgehört. Nur Kinder bekommen Besuch vom Christkind oder Weihnachtsmann.

Wir versammeln uns im jährlichen Wechsel mal bei der einen - mal bei der anderen Familie um den Baum und lassen uns vom Gastgeber 'verwöhnen'. So hat jeder für sich den Hl.Abend und ist nur einen Tag 'auf Achse'*g und keiner hat ein 'alle Jahre wieder' Besuchs-Chaos wegzuräumen.

Zu den Geschenken, zu denen man aber dem einen oder anderen in der Verwandtschaft 'verpflichtet' ist gehören :
Einladungen,
Konzertkarten,
Lesezeichen mit Monogramm (gehen trotzdem verloren)
Sektquirl für den,der alles hat, sogar eine Unverträglichkeit von Kohlensäure - (löst Heiterkeit aus -)
Jahresabo für Fachzeitschrift, Sauna; Wellnesstag , Museum, Zoo oder oder..
Kalender mit selbstgemachten Fotos (je nach Vorlieben des Beschenkten)

..mir dürfte man in Tradition Honig-Spezialitäten schenken :-)
Bitte kein Buch - kein Parfüm - keine CD - :roll:

Traditionen zu beginnen ist übrigens ein gutes Geschenk!
;-)
Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört, es müsse sich dabei doch auch was denken lassen.

Fam.-Nam.-Bildung und Wort-/Begriff-Erklärung sind zweierlei! Wort- bzw. Begriff-Erklärungen führen zur Personifizierung eines Fam.-Namens und sind unbewiesene Spekulationen! Tatsächlich sind Fam.-Namen Adressen (wie ihre adligen Vorbilder) nach regionalen Regeln gebildetet aus Orts-/Örtlichkeitsnamen =Herkunftsnamen, die sich manchmal fälschlich als Worte lesen!

Irma

Beitrag von Irma » 05.12.2006 13:05

Martina, früher schenkte man Frauengold ...

oder ein Kreuzworträtselheft und einen Notizblock an Kordel...

lieben Gruß.. ääähhh.. wie war noch mein Name?? dabei spiele ich gar kein Nintendo...

Irmgard
Stütze des Forums
Beiträge: 7004
Registriert: 25.12.2002 15:29

Beitrag von Irmgard » 15.12.2006 13:31

ein neues Navigationsgerät für´s Auto vielleicht?

http://www.youtube.com/watch?v=iAlErksD ... ed&search=
Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört, es müsse sich dabei doch auch was denken lassen.

Fam.-Nam.-Bildung und Wort-/Begriff-Erklärung sind zweierlei! Wort- bzw. Begriff-Erklärungen führen zur Personifizierung eines Fam.-Namens und sind unbewiesene Spekulationen! Tatsächlich sind Fam.-Namen Adressen (wie ihre adligen Vorbilder) nach regionalen Regeln gebildetet aus Orts-/Örtlichkeitsnamen =Herkunftsnamen, die sich manchmal fälschlich als Worte lesen!

Benutzeravatar
Thomas
Site Admin
Beiträge: 1837
Registriert: 06.05.2002 11:22
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Beitrag von Thomas » 15.12.2006 15:57

Na da ist die Miniaturisierung der "Wizzards" aber noch nicht weit fortgeschritten. Die "Blackbox" belegt ja den ganzen Kofferraum. :lol:
Viele Grüße
Thomas

Antworten