in der Weihnachtsbäckerei von Greve

auch Off-Topic oder Plauderecke genannt.
Hier kann man sich auch mal ungezwungen abseits der Ahnenforschung und Heraldik austauschen.
Irmgard
Stütze des Forums
Beiträge: 7005
Registriert: 25.12.2002 15:29

Zuckernüsse

Beitrag von Irmgard » 03.12.2007 18:49

ein Rezept aus der Kladde meiner Oma:
-Rührteig von Hand-

Zuckernüsse

65g Margarine - schaumig rühren
250g Zucker - nach und nach dazugeben
2 Eier (verklopft) - dazu und 1/4 Stunde schaumig rühren

1/2 abgeriebene Zitronenschale=1/2 TL
65g gehackte Mandeln
30g Sukkade in Würfeln - alles unterrühren

250g Mehl
1TL Backpulver - sieben und nach und nach unterrühren

auf einem bemehlten Holzbrett Rollen von ca 2 cm Durchmesser formen,
gleichmäßige Stücke abschneiden,
mit bemehlten Händen nußgroße Kugeln daraus formen
und auf ein gefettetes Blech setzen.

Backzeit: 10-15 Min bei 180°
Gas : Stufe IV

Irmgard
Stütze des Forums
Beiträge: 7005
Registriert: 25.12.2002 15:29

ein "Herrmann" für einen Freund

Beitrag von Irmgard » 03.12.2007 19:47

ein "Herrmann" für einen Freund

Hier der Brief dazu:

An dem Tag, an dem du "Herrmann" bekommst, mußt du ihn füttern:

1 Tasse Mehl
1 Tasse Milch
1/2 Tasse Zucker

Bewahre "Herrmann" in einem hohen, leicht abgedeckten Gefäß im Kühlschrank auf und rühre ihn jeden Morgen um, denn er will immer hoch hinaus.
Füttere ihn am 5.Tag mit den gleichen Mengen wie am 1. Tag

Am 10.Tag wird "Herrmann" gebacken!

Am Backtag:
miß eine Tasse "Herrmann" für dich selbst und 1Tasse für einen Freund - dazu gib ihm den "Herrmannbrief" -

dann gib die bleibenden 2 Tassen " Herrmann" in eine große Schüssel und mische folgende Zutaten darunter:

2 Eier
2 Tassen Mehl
1/2 Tasse Öl
1 P. Backpulver
1/2 TL Zimt
1 Tasse Rosinen
1 Tasse Zucker
1 Tasse gemahlene Nüsse

alles verrühren. Fülle den teig in eine gefettete und bemehlte Backform. Vor dem Backen kommt obendrauf eine Mischung aus:

1/2 Tasse geschmolzene Butter
1/2 Tasse brauner Zucker
1 EL Zimt

Mit einer Gabel die Mischung gut verrühren.

Backen bei 180° in ca 45 Min.
Nach dem Backen kann man "Herrmann" nach Belieben mit einem Guß überziehen:
Guß:
1/2 Tasse Butter
1/3 Tasse Milch
1/4 Tasse brauner Zucker
2 Minuten kochen und über den Kuchen geben!
VIEL SPASS mit "HERRMANN" und GUTEN APPETIT !

aus Wikipedia:
http://de.wikipedia.org/wiki/Hermann-Teig
Der Hermann-Teig lässt sich auch ohne Starterkultur ansetzen.
Um den Teig ohne geschenkten Vorteig anzusetzen, werden 60 g Weizenmehl Type 550, 50 g Zucker, 100 g Magermilch und 30 g Buttermilch zu einem Teig vermischt und so lange stehen gelassen, bis er anfängt zu gären (1-2 Tage).

Ein anderes Rezept: 1/2 Päckchen Trockenhefe, 1 Tasse lauwarmes Wasser, 1 Esslöffel Zucker und 1 Tasse Weizenmehl (Type 405) miteinander verrühren. Zwei Tage an einem warmen Ort zugedeckt gehen lassen, dabei mehrmals umrühren. Anschließend 24 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Irmgard
Stütze des Forums
Beiträge: 7005
Registriert: 25.12.2002 15:29

Haselnußkugeln

Beitrag von Irmgard » 08.12.2007 14:55

Haselnußkugeln

Zutaten

300g Mehl
200g geriebene Haselnüsse
200g Zucker
1 P. Vanillezucker
1 Ei
200g Margarine (kalt)

Mürbeteig - Knetteig
halbe Stunde kaltstellen

dann kleine Kugeln formen wie bei den <Zuckernüssen>
in jede eine halbe Haselnuß eindrücken, die man vorher in Eiweiß taucht und dann oben auf die Kugelsetzt
Backzeit: 20-25 Min bei ca 170° E-Herd 2. Schiene von oben
Nach dem Backen sofort mit dünnem Zuckerguß bestreichen.

Achtung: alles Nußgebäck darf nicht zu dunkel werden!

Irmgard
Stütze des Forums
Beiträge: 7005
Registriert: 25.12.2002 15:29

Nürnberger Lebkuchen

Beitrag von Irmgard » 17.12.2007 13:15

Nürnberger Lebkuchen

Zutaten:
3-4 Eier
200g Zucker
1P.Vanillezucker
75g Zitronat
abgeriebene Zitronenschale
je 1 Messerspitze Nelken
Piment und Kardamom
1 TL Zimt
200g Mandeln
250g Mehl
1 TL Backpulver
und Oblaten

Zitronat fein schneiden (oder gewürfeltes nehmen), gehackte Mandeln oder enthäutete selber hacken.
Eier, Zucker und V-Zucker dick cremig schlagen (langsam den Zucker zugeben und Eier nicht überschlagen).
Zitronat, Mandel und Gewürze nach und nach dazurühren (von Hand) zuletzt das Mehl mit Backpulver gemischt portionsweise dazu sieben und unterheben.
Den teig etwa fingerdick auf Oblaten (Größe nach Belieben) streichen.
BAckzeit : 15 - 20 Min. bei 175 - 195° (E-Herd)
Anschließend mit Zuckerglasur bestreichen oder mit Rum und Schoko-Glasur überziehen.
Rezept ergibt 2 Bleche.

Irmgard
Stütze des Forums
Beiträge: 7005
Registriert: 25.12.2002 15:29

Pfefferkuchenhaus

Beitrag von Irmgard » 17.12.2007 13:16

Pfefferkuchenhaus (einfach)
Würfel mit Spitzdach

Zutaten:

350g Honig
80g Zucker
100gMargarine
1/8 l Milch
2 Eier
500g Mehl
1 P. Backpulver
1 P. Lebkuchengewürz
1 EL Kakao
1 EL Zucker

Honig mit Zucker und Margarine erhitzen, Milch mit Eiern, Kakao, Gewürz und 1 EL Zucker schaumig schlagen,
mit der Honigmasse verrühren und das mit Backpulver gemischte und gesiebte Mehl hineinarbeiten. Eine gut gefettete Fettpfanne (tiefes Backblech) damit füllen.
Bei 175-195° in 50-60Min backen (der Kuchen darf dabei keine harte Oberfläche bekommen!)
Kuchen so aufschneiden, daß aus 2-3 Schichten ein mit Zuckerguss zusammengehaltener Würfel zusammengesetzt werden kann und dünne Streifen bzw. Platten für Spitzdach und Schornstein übrigbleiben, die ebenfalls mit Zuckerglasur angeklebt werden.
Das Dach mit Puderzucker besieben. Beliebige Plätzchen als Verzierung ankleben (Zuckerglasur)

Dieses Rezept eignet sich auch als Frühstückskuchen oder in kleine Stücke geschnitten mit Zucker- bzw. Schokoladenglasur als Gebäck für den bunten Teller.

Damit schließe ich meine Weihnachtsbäckerei
und wünsche allen ein "gutes Gelingen" und

"FRÖHLICHE WEIHNACHTEN"



4994

Irmgard
Stütze des Forums
Beiträge: 7005
Registriert: 25.12.2002 15:29

Haferkekse

Beitrag von Irmgard » 16.12.2010 10:40

eins noch nicht nur für den Esel:

Haferflocken-Kekse

300g kernige Haferflocken
30g Mehl
120g Butter
100g Zucker
1P V.-Zucker
2 Eier
1/2 Tl Backpulver

Zubereitung:
Butter zerlassen und mit den Haferflocken mischen, dann abkühlen lassen (ca 1 Stunde)
Zucker, V.-Zucker, Eier dick schaumig schlagen, dann die Haferflocken unterheben.
Mehl und Backp. darüber sieben und unterheben.
Mit 2 Teelöffeln kleine Kugeln/ Häufchen mit Abstand auf ein gefettetes Blech legen (kekse gehen flach auseinander) und bei 190° ca 10-15 Min backen.

Gut abkühlen lassen und in einer geschlossenen Dose aufbewahren, damit sie knusprig bleiben .. oder gleich essen :-))

Irmgard
Stütze des Forums
Beiträge: 7005
Registriert: 25.12.2002 15:29

Quarkstollen

Beitrag von Irmgard » 07.12.2011 06:58

500g Mehl
1P. Backpulver
250g Quark
175g Zucker
P.Vanillezucher
200g Butter
125g gemahlene Mandeln
250g Rosinen
1 MS Kardamom, Zimt, Piment
Orangen, getrocknete Schalen oder auch (kann, muß nicht) Orangeade
3 EL Rum
3-5 Tropfen Zitronenöl
2 Eier + Prise Salz

zum Stollen formen; auf einem gefetteten und bemehlten Blech backen bei 175 - 190° ca 65-75 Min. danach mit flüssiger Butter bestreichen und Puderzucker bestäuben

Antworten