Jenuwein

Suche zu Vorfahren.
Silke Jenuwein

Jenuwein

Beitrag von Silke Jenuwein » 15.05.2006 19:05

Hallo und guten Abend an Alle,

ich habe ein Problem und hoffe es kann mir vielleicht einer aus dem Forum helfen.
Seit einiger Zeit beschäftige ich mit unserer Ahnentafel. Da komme ich zwar sehr schleppend weiter, doch es geht so.

Nun bin ich an einem Punkt angekommen, an dem ich nicht mehr weiterkomme.
Was bedeutet unser Familienname? Woher kommt er?
Gibt es vielleicht mehrere Schreibweisen?

Unser Familienname lautet: J E N U W E I N

Ich hoffe, daß mir bald jemand eine Antwort schickt.

Liebe Grüße und Danke im Voraus

Silke Jenuwein

Irmgard
Stütze des Forums
Beiträge: 7004
Registriert: 25.12.2002 15:29

Beitrag von Irmgard » 16.05.2006 06:21

Hallo Silke,

mit der Deutung des Namens kommst du in der Ahnenforschung kein Stück weiter! Da hilft nur Suchen von Urkunde zu Urkunde...

Jenuwein = Jennerwein - sollte mich wundern, wenn nicht..

viel Spaß und Erfolg! Aber du weißt: das Suchen macht Ahnenforschung erst interessant :-)
Irmgard

Benutzeravatar
weißnicht
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 10.05.2006 21:03

Beitrag von weißnicht » 18.05.2006 12:08

Hallo Irmgard,

vielen Dank für die schnelle Antwort.

Wo kann ich mich hinwenden, wenn in der Verwandschaft keine Urkunden mehr zu finden sind?
Kann mir da die Kirche helfen? Gibt es sowas wie ein Zentralarchiv, außer in Rom!!!

Und weißt Du vielleicht einen Link, bei dem ich mit der Namenserklärung weiterkomme?

Das sind viele Fragen und ich hätte sie so gern beantwortet, bitte nicht böse sein.
Liebe Grüße

Silke :roll:

Irmgard
Stütze des Forums
Beiträge: 7004
Registriert: 25.12.2002 15:29

Beitrag von Irmgard » 18.05.2006 12:14

Hallo Silke, (eigentlich wollte ich ja in die Sonne *g)

du hast bestimmt deine Geburtsurkunde und vielleicht haben deine Eltern noch ihre Geburtsurkunden?
Die studierst du mal.. dann kennst du schon das Standesamt das diese Urkunden ausgestellt hat und das ist deine erste Anlaufstelle. Musterbrief hier unter FAQ - Adresse findest du im Internet.

Und dann sehen wir wieter.. irgendwann findet sich eine Namensänderung - oder auch nicht.. und dann machen wir uns mal an den Namen.
Jennerwein ist eine Bezeichnung für einen frühen Wein.. ob das eine Erklärung für deinen Namen ist, werden wir später sehen.

bis denn.. Irmgard
Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört, es müsse sich dabei doch auch was denken lassen.

Fam.-Nam.-Bildung und Wort-/Begriff-Erklärung sind zweierlei! Wort- bzw. Begriff-Erklärungen führen zur Personifizierung eines Fam.-Namens und sind unbewiesene Spekulationen! Tatsächlich sind Fam.-Namen Adressen (wie ihre adligen Vorbilder) nach regionalen Regeln gebildetet aus Orts-/Örtlichkeitsnamen =Herkunftsnamen, die sich manchmal fälschlich als Worte lesen!

Benutzeravatar
Hendrik_Kutzke
Stütze des Forums
Beiträge: 1121
Registriert: 08.04.2004 11:04

Beitrag von Hendrik_Kutzke » 18.05.2006 12:42

Irmgard hat geschrieben: Jenuwein = Jennerwein - sollte mich wundern, wenn nicht..
... und dann doch Jenő-win (wie Erwin, usw.).:)

Hendrik Kutzke

Irmgard
Stütze des Forums
Beiträge: 7004
Registriert: 25.12.2002 15:29

Beitrag von Irmgard » 18.05.2006 13:05

ja nu..
Silke, Hendrik sagt damit, daß Janu auch ein Vorname sein kann (google mal) und sich diese Vorsilbe nicht auf den Wein - sondern den Weinbauern beziehen kann. Es kann aber auch sein, daß der Name und sein Träger überhaupt nichts mit Wein zu tun haben ...
So ist das, wenn man ohne Familienforschung deutelt :-)

Aber wir hören wieder von dir! Lass dich nicht verwirren -- alles halb so wild und es schadet nicht, wenn du an den Weinbauern denkst, der den Jennerwein anbaut - bis du es besser weißt.

.. Irmgard

Jens_Jenewein

Beitrag von Jens_Jenewein » 28.07.2006 15:47

Der Name Jenewein, sowie die verwandten Schreibweisen Jennewein/Jennerwein/Jenerwein, sind abgeleitet vom Heiligen Ingenuin, Bischof zu Säben und verstorben im Jahre 605. Ich habe zwar keinen Link zur Hand, aber es ist so in verschiedenen Werken zur Namensforschung belegt. Die Jen(n)e(r)weins stammen ursprünglich aus Tirol, wo der Name weit verbreitet ist, in Deutschland taucht er Ende des 17. Jahrhunderts vermehrt auf, nachdem viele Tiroler vorrangig in die Saargegen emmigrierten.

Gast

Beitrag von Gast » 28.07.2006 17:04

Hallo Silke,
dann evtl. auch:

Jennerwein, Jennewein:
aus dem Heiligennamen Ingenuin, wohl einer latinisierten Form des alten deutschen Rufnamens Ingwin (ing + wini), entstandene bairisch-österreichische Familiennamen. Mittelpunkt der Verehrung des heiligen Ingenuin (6./7.Jh.) ist Brixen, wohin seine Gebeine zu Beginn des 10.Jh. übertragen wurden.

Manni

Irmgard
Stütze des Forums
Beiträge: 7004
Registriert: 25.12.2002 15:29

Beitrag von Irmgard » 28.07.2006 17:19

dann würde ich vorschlagen, den Wein trinken wir auf das Wohl des alten Heiligen als Nemengeber :-)
Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört, es müsse sich dabei doch auch was denken lassen.

Fam.-Nam.-Bildung und Wort-/Begriff-Erklärung sind zweierlei! Wort- bzw. Begriff-Erklärungen führen zur Personifizierung eines Fam.-Namens und sind unbewiesene Spekulationen! Tatsächlich sind Fam.-Namen Adressen (wie ihre adligen Vorbilder) nach regionalen Regeln gebildetet aus Orts-/Örtlichkeitsnamen =Herkunftsnamen, die sich manchmal fälschlich als Worte lesen!

Gast

Beitrag von Gast » 28.07.2006 18:03

Hi Irmgard,
du weißt, Manni trinkt Jäger.... :wink:

Nachtrag:
  • -ing:
    mit der Ableitungsendung -ing wird u.a. die Zugehörigkeit des Namensträgers zu einem Ahnherrn ausgedrückt. Allgemein als patronymische Bildung zu "Sohn/Nachkomme" gemeint.

    +

    ahd. wini "Freund").

    = ....

Antworten