Wer kann mir etwas über den Namen Wergin sagen?

Suche zu Vorfahren.
Killerwal
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 31.07.2007 12:28
Wohnort: Berlin

Wer kann mir etwas über den Namen Wergin sagen?

Beitrag von Killerwal » 31.07.2007 12:50

Der Name Wergin kommt aus Wollin ist das richtig?

Irmgard
Stütze des Forums
Beiträge: 7004
Registriert: 25.12.2002 15:29

RE: Wer kann mir etwas über den Namen Wergin sagen?

Beitrag von Irmgard » 31.07.2007 13:10

Hallo,

willst du etwas über den Namen oder die Familie Wergin wissen? Das ist ein Unterschied.

Über die Familie kannst nur du selber etwas erforschen. Dazu brauchst du die ältesten dir bekannten Daten ... aber lies dazu mal unter FAQ 'Erste Schritte'.. und bei konkreten Fragen, gibt es hier wieder Antworten :-)
Finde mal heraus, welches Wollin : http://de.wikipedia.org/wiki/Wollin

welche Kirche oder Standesamt (ab 1874) zuständig ist usw..

Der Name stammt aus dem Ostseeraum - aber nicht unbedint aus Wollin.

netten Gruß.. Irmgard

Irmgard
Stütze des Forums
Beiträge: 7004
Registriert: 25.12.2002 15:29

Beitrag von Irmgard » 31.07.2007 14:50

noch was ;-)

www.heimatkreis-deutsch-krone.de/gaestebuch/index.html:
User Campbell : Email ist mcmc1(at)gmx.net
schrieb Sonntag, 11 September, 2005 um 14:29:36..(Zitat: ..meine Ur-Ur-Ur-Großmutter... heiratete 1832 in Jastrow den aus Jarmbow (Insel Wollin) stammenden Christian Friedrich Wergin...(Zitat Ende)

wende dich an sie, falls du hier familiär andocken kannst.

Jarmbow

und willst du dir einen Überblick verschaffen, wie und wo der FN wann vorkam, dann schau hier:
http://www.familysearch.org/Eng/Search/ ... search.asp

Killerwal
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 31.07.2007 12:28
Wohnort: Berlin

Vielen Dank für Deinen Hinweis

Beitrag von Killerwal » 04.08.2007 15:24

Hallo Irmgard
Ich veruche etwas über den Namen herrauszufinden, genauso über meine Ahnen.
Ich bin Dir sehr Dankbar für die Hinweise, wenn ich etwas mehr Wissen sollte dann werde ich es Dir mitteilen
Danke Detlef

Killerwal
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 31.07.2007 12:28
Wohnort: Berlin

Neuigkeiten

Beitrag von Killerwal » 09.08.2007 16:18

Hallo Irmgard
Ich habe etwas neues.
Mein Großvater hat den Namen Paul Wergin und meine Großmutter hat den Namen Auguste Wergin.
Wann Sie geboren sind weiss ich leider nicht.
Meine Tante Gerda Wergin war am 31.08.1922 in Neuendorf Kreis Usedom-Wollin geboren.

Irmgard
Stütze des Forums
Beiträge: 7004
Registriert: 25.12.2002 15:29

Beitrag von Irmgard » 10.08.2007 09:54

Hallo Detlef,

die Wergins sind schon sehr lange in Wollin ansässig. Vielleicht nimmst du hier mal Kontakt auf :
http://www.cwergin.de/pgw01.html

Der Name wird dort auch 'Wärgin' geschrieben und nennt sich später Sarnow, nach dem gleichnamigen Ort bei Anklam? warum? und wann? Kamen sie ursprünglich von dort oder gingen sie später dorthin?
Ich weiß nicht, welche Quelle das Grundwort 'warg' hat. Ist es aus dem Baltikum oder eine Variante von 'werk'? Herkunftsamen auf slawische Ortsnamen 'Werk' werden nicht Werker gebildet, sondern in dieser Region als Werg(/k)in bezeichnet.
Man müßte wissen, woher Joachim´s Vater kam.

Zu DEINER Linie:
wenn du feststellen möchtest, wie du an den Clan gehörst, dann ist dein nächster Schritt das Standesamt (Adresse sagt Google dir).
Mit unserem Musterbrief (unter FAQ Erste Schritte) schreibst du mit den Geburtsdaten der Tante dorthin und fragst, ob für die Eltern und Geschwister noch Einträge im Geburts-, Heirats- und Sterberegister vorhanden sind und bittest um eine vollständige Kopie daraus.
Solltest du Glück haben, bekommst du so die Namen der nächsten Generation und wir sehen weiter.

netten Gruß.. Irmgard
Solltest du die alte Schrift nicht gut lesen können, dann helfe ich dir dabei,

eine Anmerk,: 'werk' hat nichts zu tun mit (Hand)-werk oder dem Gewerk oder einem Werk . Werk bezeichnet eine landschaftl. Formation - siehe Namen auf --wark

Killerwal
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 31.07.2007 12:28
Wohnort: Berlin

Beitrag von Killerwal » 14.08.2007 09:56

Hallo Irmgard
Ich werde es versuchen und vielen Dank für die Hinweise
Gruß
Detlef

Irmgard
Stütze des Forums
Beiträge: 7004
Registriert: 25.12.2002 15:29

Beitrag von Irmgard » 14.08.2007 14:58

Hallo Detlef,

bei meinen Aufzählungen vergaß ich völlig zu erwähnen, daß Hanf= Werg ist.

Wenn der Name sich also auf Hanf bezieht, dann wäre Wergin ein Wohnstättenname oder bezeichnet den Hanf(an)bauer.
Sorry, das ist mir jetzt erst wieder eingefallen.

Aber du machst es richtig, wenn du erstmal schaust, in welcher Region sich der Namen bildete und zu welcher Familie er dazugehört. Sicher gibt es nicht nur eine Quelle ;-)

Bei auftauchenden Fragen - und natürlich bei Erfolgen - freue ich mich, wenn du dich wieder meldest.

netten Gruß.. Irmgard

Killerwal
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 31.07.2007 12:28
Wohnort: Berlin

Beitrag von Killerwal » 18.08.2007 15:22

Hallo Irmgard,
Wenn ich was weiss werde ich mich natürlich melden.
Gruß
Detlef

Jarmbow
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 13.01.2010 13:29

Beitrag von Jarmbow » 13.01.2010 13:37

Hallo, bin gerade erst auf dieses Forum gestoßen. Meine alte mailadresse war mcmc(at)c2i.no
Bin also die aus dem Forum das Irmgard erwähnte.
Den Namen Wergin gibt es in sehr vielen Varianten. In Schweden unter Virgin.
Ich kopiere das Kirchenbuch der Gemeinde Colzow auf Wollin. Neuendorf gehörte zu dieser Gemeinde. Wenn du mir nähere Angaben gibst, kann ich für Dich mal nachsehen, ob ich etwas passendes finde. Ansonsten auf meiner website: Wergin in Pomerania (google-suche) Dort habe ich versucht die Werginfamilien zu sammeln. Meine Ur-Großmutter war eine Wergin von der Insel.
Schönen Gruß

Antworten