Sandlöbes / Senlèbès

Suche zu Vorfahren.
Antworten
Benutzeravatar
moustache
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 22.09.2006 19:24
Wohnort: Monschau

Sandlöbes / Senlèbès

Beitrag von moustache » 27.09.2010 23:50

Hallo liebe Ahnenforscher, meine zukünftige Frau hat hier in diesem Jahr schon einmal eine Anfrage zum Namen Sandlöbes gestellt. Nachdem ich ihr nun ein wenig bei ihrer Ahnenforschung helfen wollte/ konnte, sind wir bis zum vorläufig letzten Ahn gekommen und haben Schwierigkeiten mit einem Ortsnamen. Im HiN und in der GwF, habe ich auch schon meine Frage eingestellt, wollt aber nicht versäumen auch hier die Profis um Hilfe zu bitten.
Uns liegt die Kopie einer Heiratsurkunde aus Aachen vor; Nr. 37 vom 17.Juli 1842, dort heißt es:
Wilhelm Senlèbès, Sohn des Arnold Senlèbès und seiner Frau Margarethe Libo, beide aus VALENTIN, Diözese FOULON, ehelicht die Meiner Theresia, Tochter von...ect.
Dieses VALENTIN kann ich so auf keiner Landkarte finden. Es gibt Ecole-Valentin, ein Gemeinde-Zusammenschluß, wobei der Ort Valentin schon 11. Jahrhundert erwähnt wird, und den Ort Valentine Postcode 31800 im Departement Haute-Garonne. Aber es gab und gibt kein Bistum FOULON.
Vor der Revolution existierte ein Bistum TOULON, welches aber um 1800 aufhörte zu existieren. 1822 wurde das Bistum Frèjus gegründet, welches dann später 1957 in Fr`jus-Toulon umbenannt wurde.
Verführerisch der Gedanke das es sich bei dem Eintrag um Schreibfehler handeln könnte, und besagte Eltern aus dem Valentine, Bistum Toulon stammten, weil franz. Revolution, Hugenottenflucht und Auflösung des Bistums so ungefähr mit den wahrscheinlichen Geburtsdaten der Eltern passen könnten.
Wer kann mir vielleicht sagen ob der Name Senlèbès tatsächlich ein Hugenottenname sein könnte, oder wer kann mir bezgl. des Ortes und des Bistums behilflich sein.
Ich danke schön für eure Mühen im voraus.

Tymberwolf
VIP Mitglied
Beiträge: 464
Registriert: 11.01.2007 18:42

RE: Sandlöbes / Senlèbès

Beitrag von Tymberwolf » 28.09.2010 10:17

Moin moustache,

hast du schon die französischen Senlèbès Ahnenforscher befragt, deren Ahnen aus der Stadt Valentine (Haute Garonne) stammen? Es gibt 3 davon.

Tymberwolf

Benutzeravatar
moustache
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 22.09.2006 19:24
Wohnort: Monschau

RE: Sandlöbes / Senlèbès

Beitrag von moustache » 28.09.2010 10:26

Nein Irmgard, der Sohn hat noch den franz. Namen. Er heiratet in Aachen eine deutsche Frau. Die Urkunde ist in deutsch, die Angaben über die Eltern sind dürftig, aber nennen den Geburts oder Wohnort der selbigen:
VALENTIN in der Diözese FOULON, und den Namen in franz.Für mich stellt sich die Frage wo es diesen Ort, diese Diözese gegeben haben soll. Hier bei uns gibt es diesen Ort nicht, auch kein Bistum mit dem Namen, und vor allen Dingen der Name Senlébés, ist mit diesen accont in der Urkunde eingetragen und ziemlich eindeutig französisch.
Der Sohn dieses Hochzeitspaares von 1842 wurde am 31 Juli 1858 in Aachen geb. und laut Urkunde 123, vom 28.03.1938, einer Abschrift, SANDLÖBES geschrieben, ist der Urgroßvater meiner Frau...

Benutzeravatar
moustache
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 22.09.2006 19:24
Wohnort: Monschau

RE: Sandlöbes / Senlèbès

Beitrag von moustache » 28.09.2010 10:27

Hey Timber, das ja ne dolle Auskunft, wo kann ich diese finden?....

Irmgard
Stütze des Forums
Beiträge: 7004
Registriert: 25.12.2002 15:29

RE: Sandlöbes / Senlèbès

Beitrag von Irmgard » 28.09.2010 10:33

in deutschen Urkunden wurden franz. Namen übernommen, wenn sie aus der Bestazungszeit stammten und erst die neueren Einträge (wieder zurück) eingedeutscht.

Aber egal .. du hast ja nun einen Tipp - viel Glück!

schönen Gruß.. Irmgard

Tymberwolf
VIP Mitglied
Beiträge: 464
Registriert: 11.01.2007 18:42

Re: RE: Sandlöbes / Senlèbès

Beitrag von Tymberwolf » 28.09.2010 11:17

moustache hat geschrieben:..., wo kann ich diese finden?....
http://search.geneanet.org/result.php?n ... re&lang=de

und siehe PN.

Tymberwolf

Benutzeravatar
moustache
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 22.09.2006 19:24
Wohnort: Monschau

RE: Re: RE: Sandlöbes / Senlèbès

Beitrag von moustache » 28.09.2010 12:17

Danke Tymberwolf...habe die Forscher gefunden und kontaktet, wobei daß wohl wenig Sinn macht weil bei allen dreien die Senlebes nur in der weiblichen Ahnenlinie vorkommen...mal sehen, vielleicht ergibt sich etwas...
nochmal danke

Antworten