Familienname "Backes"

Suche zu Vorfahren.
Antworten
Badass
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 31.10.2010 11:50

Familienname "Backes"

Beitrag von Badass » 31.10.2010 12:33

Hallo!

Ich weiß nicht ob ich hier richtig bin, aber ich versuche es dennoch mal.

Ich habe diverse Anliegen, meinen Familiennamen betreffend. Wie im Betreff bereits erwähnt, führe ich den Familiennamen "Backes".

Bereits vor einigen Jahren habe ich mich auf die Suche nach der Herkunft dieses Namens gemacht. Meinen Recherchen zufolge ist der Name eine Abwandlung der Namen "Backus", "Bakus" bzw. "Backhus", welche wiederum auf das früher in vielen Gemeinden betriebene "Backhaus" zurückzuführen sind.

Ein Backhaus diente der Gemeinde dazu, gemeinschaftlich an einem bestimmten Wochentag das Brot zu backen.

Denjenigen, der das Backhaus befeuerte, in ihm oder in der Nähe wohnte, nannte man dann wohl "Backhaus", später "Backus", "Bakus" bzw. "Backhus". Alles wohl sprachhistorische Abwandlungen bzw. Gebilde von regionalen Dialekten.

Ich habe auch herausgefunden, dass der Name offensichtlich aus dem Saarländischen Raum, Trierer Raum stammt. Zumindest lässt das eine aktuelle Telefonbuch-Kartographie vermuten.

Wenn ich diesbezüglich nun mehr in Erfahrung bringen möchte, was kann ich tun?

Ich habe auch vor, in naher Zukunft ein Wappen und eine Ahnentafel gestalten zu lassen. Was das Wappen angeht, so würden meine Vorstellungen ja hoffentlich mit in die Gestaltung einfließen können. Sollte der Name auch früher schon in dem Saarländischen bzw. Trierer Raum ansässig gewesen sein, würde ich gerne Dinge wie die Porta Nigra oder das rote Kreuz des Bistums Trier mit in das Wappen aufnehmen lassen.

Nur weiß ich halt nicht, in wie weit das möglich wäre.

Darf man Wappen auch selbst entwerfen und dann eintragen lassen?

Wer entscheidet, welche Helmzier z.B. verwendet wird? Oder das ganze Außenleben des Wappens?

Fragen über Fragen. Ich hoffe hier auf adäquate Antworten und bedanke mich bereits im Voraus! :o)

LG, M. Backes

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Stütze des Forums
Beiträge: 1421
Registriert: 25.12.2002 15:29
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von Claus J.Billet » 31.10.2010 12:43

Zur Schreibweise "Backes" (auch Baques) gibt es in
der Sammlung Siebmacher ein Wappen einer Familie aus Trier.
Siebmacher, Bürgerliche, Bd. 10, Abtl. 4, Seite 72, Tafel 81
Wappen-Billet.de
M.d.IDW
M.d.WL
M.d.HGW
M.d.MWH.
M.d.H.

Badass
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 31.10.2010 11:50

Beitrag von Badass » 31.10.2010 12:59

"Baques"?

Lässt das nicht die Vermutung zu, dass der Name aus dem Französischen stammt? Wenn ja, bliebe dann der Bezug zum Backhaus noch?

Ich nehme mal an, dass es sich bei Ihren Quellen um ein Buch bzw. eine Buchreihe handelt?

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Stütze des Forums
Beiträge: 1421
Registriert: 25.12.2002 15:29
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von Claus J.Billet » 01.11.2010 11:28

Badass hat geschrieben:"Baques"?

Lässt das nicht die Vermutung zu, dass der Name aus dem Französischen stammt? Wenn ja, bliebe dann der Bezug zum Backhaus noch?

Ich nehme mal an, dass es sich bei Ihren Quellen um ein Buch bzw. eine Buchreihe handelt?
In der mir vorliegenden Sammlung Siebmacher läßt sich folgendes lesen:
"Backes, auch Bacques,
Daniel, Bürgermeister und Mitglied des Hochgerichts zu Trier, 1636,
Peter, Mitglied des Hochgerichts ebenda, 1665.
Wappen:
in r.g. gespaltenem Schild rechts zwei als Andreaskreuz stehende s. Pfeile, links ein r. Kreuz.
Helm: r. gekleideter Arm, 2 geschrägte Pfeile haltend.
Decken: r.s.
(Zuweilen ist der Arm nackt, die Pfeile b. und die Decken r.g.)
------------------------

Die Vermutung, daß die angesprochene Schreibweise "Bacques" auf französischen Ursprung hinzeigt glaube ich weniger.
Um die Zeit von 1636 war die französische Sprache, besonders in der Region um Trier, die wohl übliche Umgangssprache. :?:
Wappen-Billet.de
M.d.IDW
M.d.WL
M.d.HGW
M.d.MWH.
M.d.H.

Antworten