Namen, welche sich nach faeces anhören

Namen, die auf charakteristischen Merkmalen des ersten Namensträgers beruhen, sowie Neck-, Spitz- oder Scheltname, die zum Familiennamen wurden.
Beantwortete Beiträge werden auch im Namenlexikon verlinkt.
Antworten
Brewster
Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 11.11.2011 21:57

Namen, welche sich nach faeces anhören

Beitrag von Brewster » 26.12.2011 20:49

Beispielsweise:

Friehscheiß, Froescheiß, Fröscheiß, Frühscheiß
Krautwascheiß

Scheissboll
Scheissel
Scheißl
Scheißling

— in dieser Kategorie richtig? Oder anders zu erklären? Bei den oberen wäre ja einer frühere Form …eisen (ferrum) oder …eis (glacies) denkbar; bei den unteren fällt mir leider nur faeces ein.

Was gibt es hier an Detailwissen?

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Stütze des Forums
Beiträge: 1415
Registriert: 25.12.2002 16:29
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

Re: Namen, welche sich nach faeces anhören

Beitrag von Claus J.Billet » 26.12.2011 21:04

Brewster hat geschrieben:Beispielsweise:

Friehscheiß, Froescheiß, Fröscheiß, Frühscheiß
Krautwascheiß

Scheissboll
Scheissel
Scheißl
Scheißling

— in dieser Kategorie richtig? Oder anders zu erklären? Bei den oberen wäre ja einer frühere Form …eisen (ferrum) oder …eis (glacies) denkbar; bei den unteren fällt mir leider nur faeces ein.

Was gibt es hier an Detailwissen?
Bedaure...
bei Anal-End-Produkten kenne ich mich nicht aus :mrgreen:
Wappen-Billet.de
M.d.IDW
M.d.WL
M.d.HGW
M.d.MWH.
M.d.H.

Irmgard
Stütze des Forums
Beiträge: 7002
Registriert: 25.12.2002 16:29

RE: Re: Namen, welche sich nach faeces anhören

Beitrag von Irmgard » 26.12.2011 21:53

— in dieser Kategorie richtig? Oder anders zu erklären? Bei den oberen wäre ja einer frühere Form …eisen (ferrum) oder …eis (glacies) denkbar; bei den unteren fällt mir leider nur faeces ein.

das fällt nur Leuten ein, die FN nach WORTSINN "deuten" wollen.

Friehscheiß, Froescheiß, Fröscheiß, Frühscheiß
Krautwascheiß
Scheissboll
Scheissel
Scheißl
Scheißling

diese Namen sind dialektisch zu übersetzen, wobei die Endung jeweils auf die Herkunftsregion bzw. die Region der Namengebung weist.

Löse Dich einfach mal von de Wunsch, einen WORTsinn zu finden, vergiss die Endung nicht und Du wirst eine Erklärung finden, die zur jeweiligen Genealogie passt.

netten Gruß.. Irmgard
Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört, es müsse sich dabei doch auch was denken lassen.

Fam.-Nam.-Bildung und Wort-/Begriff-Erklärung sind zweierlei! Wort- bzw. Begriff-Erklärungen führen zur Personifizierung eines Fam.-Namens und sind unbewiesene Spekulationen! Tatsächlich sind Fam.-Namen Adressen (wie ihre adligen Vorbilder) nach regionalen Regeln gebildetet aus Orts-/Örtlichkeitsnamen =Herkunftsnamen, die sich manchmal fälschlich als Worte lesen!

Brewster
Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 11.11.2011 21:57

Re: RE: Re: Namen, welche sich nach faeces anhören

Beitrag von Brewster » 27.12.2011 01:57

Irmgard hat geschrieben:— in dieser Kategorie richtig? Oder anders zu erklären? Bei den oberen wäre ja einer frühere Form …eisen (ferrum) oder …eis (glacies) denkbar; bei den unteren fällt mir leider nur faeces ein.

das fällt nur Leuten ein, die FN nach WORTSINN "deuten" wollen.

Friehscheiß, Froescheiß, Fröscheiß, Frühscheiß
Krautwascheiß
Scheissboll
Scheissel
Scheißl
Scheißling

diese Namen sind dialektisch zu übersetzen, wobei die Endung jeweils auf die Herkunftsregion bzw. die Region der Namengebung weist.

Löse Dich einfach mal von de Wunsch, einen WORTsinn zu finden, vergiss die Endung nicht und Du wirst eine Erklärung finden, die zur jeweiligen Genealogie passt.
Der sicher gut gemeinte Verweis auf individuell-konkrete Genealogien ist nicht zielführend.

Mir geht es darum, eine generell-abstrakte Zuordnung zu ermöglichen, die empirisch-statistisch paßt.

Die Schicksale der von diesen Namen betroffenen Seelen könnten freilich von den soziopsychologischen Schulen innerhalb der Linguistik untersucht werden, aber das ist nicht mein Geschäftsbereich.

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Stütze des Forums
Beiträge: 1415
Registriert: 25.12.2002 16:29
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von Claus J.Billet » 27.12.2011 11:41

@ Brewster
(unbekannter User)

"...aber das ist nicht mein Geschäftsbereich."

:arrow: Welches denn :?:
Wappen-Billet.de
M.d.IDW
M.d.WL
M.d.HGW
M.d.MWH.
M.d.H.

Brewster
Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 11.11.2011 21:57

Beitrag von Brewster » 27.12.2011 12:42

Claus J.Billet hat geschrieben:@ Brewster
(unbekannter User)

"...aber das ist nicht mein Geschäftsbereich."

:arrow: Welches denn :?:
Seien Sie bitte unbesorgt, ich bin in keiner Weise Berufsheraldiker :)

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Stütze des Forums
Beiträge: 1415
Registriert: 25.12.2002 16:29
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von Claus J.Billet » 27.12.2011 13:15

Brewster hat geschrieben:
Claus J.Billet hat geschrieben:@ Brewster
(unbekannter User)

"...aber das ist nicht mein Geschäftsbereich."

:arrow: Welches denn :?:
Seien Sie bitte unbesorgt, ich bin in keiner Weise Berufsheraldiker :)
@ Brewster
darum geht es nicht ...
... wäre mir auch "schnuppe" :lol:
Es fällt lediglich auf, daß Sie nur kritische Anmerkungen mit sibyllinischen Andeutungen ausführen
:arrow: ohne konkrete Antwort auf die gestellte Such-Frage
(Namen-Deutung
) zu geben. :?

Dies nur als meine Ansicht, womit ich mich "ausklinke" :!:
Wappen-Billet.de
M.d.IDW
M.d.WL
M.d.HGW
M.d.MWH.
M.d.H.

Brewster
Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 11.11.2011 21:57

Beitrag von Brewster » 27.12.2011 14:46

Es wäre doch einfach schön, wenn hier auf meine Frage sachkundig eingegangen würde.

Falls man mir beispielsweise einen Beitrag in der Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik (oder sonst irgendeine geisteswissenschaftliche Publikation), welcher sich mit Familiennamen auseinandersetzt, die einen entsprechenden Klang wie den eingangs demonstrierten haben, zu nennen bereit ist, wäre ich tatsächlich dankbar.

Antworten